Neuer Präsident gewählt

Philatelistenverein Toggenburg-Wil

Drucken
Teilen

Vor der Hauptversammlung des Philatelistenvereins Toggenburg – Wil und Umgebung fand am 24. März eine Vereinsauktion statt. Jedes Mitglied hatte dabei die Möglichkeit, seine Sammlung zu ergänzen. So konnten an dieser Auktion vor allem Belege aus dem Toggenburg, verschiedene Flugbriefe und Ersttagsbriefe ersteigert werden.

Der nach 54 Jahren Vorstandstätigkeit zurücktretende Dieter Weigele, davon 44 Jahre als Präsident, begrüsste die Mitglieder zur 80. Hauptversammlung. Weigele schritt zügig zur Abwicklung der Traktandenliste. Nach der Genehmigung des Protokolls der letztjährigen Hauptversammlung stellte er seinen letzten Jahresbericht zur Diskussion. Dieser wurde mit Applaus zur Kenntnis genommen. Der Zuwachs um zwei neue Mitglieder wurde mit Freude zur Kenntnis genommen.

Zum letzten Mal, nach ebenfalls 54 Jahren im Vorstand, davon 23 Jahre als Kassier, präsentierte Ernst Klingler die Rechnung. Diese erlitt im vergangenen Jahr einen kleinen Rückschlag. Unter Verdankung wurde die Rechnung genehmigt und der Kassier entlastet. Der Bericht der Sammelzentren schlug keine hohen Wellen.

Dieses Jahr standen Gesamterneuerungswahlen an. Die beiden Vorstandsmitglieder Dieter Weigele und Ernst Klingler stellten sich nicht wieder zur Verfügung. An deren Stelle wurde neu Fredy Kull als Präsident und Renata Merler als Kassierin gewählt. Die bisherigen Vorstandmitglieder Ruedi Frauenknecht, Aktuar Hans Weber und Börsenobmann Walter Lusti wurden in globo wiedergewählt.

Der Jahresbeitrag wurde auf der bisherigen Höhe belassen. Darin enthalten ist der Erhalt der «Schweizer Briefmarken Zeitung». Zudem wurden die Anlässe des Vereinsjahres erwähnt. Zu erwähnen ist der Besuch der nationalen Briefmarkenausstellung Stufe 1 in Lugano. Es haben sich bereits so viele Mitglieder angemeldet, dass die Reise durchgeführt werden kann. Weiter findet am 29. April im Hotel Freihof die grosse Frühlingsbörse statt, im Herbst wird wiederum eine Herbstbörse durchgeführt.

Ehrenmitgliedschaft für herausragende Leistungen

Das Traktandum Ehrungen fiel speziell aus. Als Erstes wurde die Arbeit des Kassiers Ernst Klingler durch Dieter Weigele gewürdigt. Der Vizepräsident Ruedi Frauenknecht verstand es in seiner Laudatio, auf die herausragenden Leistungen des langjährigen Präsidenten einzugehen. Er erwähnte etwa die Vereinsreisen zu den Ausstellungen im In- und Ausland. Für ihre verdienstvolle Tätigkeit wurden Dieter Weigele und Ernst Klingler die Ehrenmitgliedschaft zugesprochen.

Die denkwürdige Hauptversammlung klang nach einem Imbiss beim Lotto mit philatelistischen Preisen und gemütlichem Beisammensein aus. (pd)