Neuer Betreiber für Dorfladen

Merken
Drucken
Teilen

Wie in anderen Landgemeinden führt auch der Dorfladen in Niederbüren einen Existenzkampf. Seit bald sechs Jahren stellt die Stiftung Dorfmarkt mit dem Laden an der Staatstrasse die Grundversorgung der Bevölkerung sicher. Bisher hat die Stiftung Räume und Ladeneinrichtungen an einen Betreiber vermietet, der das Geschäft in eigener Regie und auf eigene Rechnung führte. Das wird sich jetzt ändern. Stiftungsratspräsident Pius Jung informierte an der Vorgemeindeversammlung, dass der Vertrag mit dem jetzigen Betreiber aufgelöst worden ist.

Dieser hat den Laden zwar in Bezug auf die Verfügbarkeit der Waren, die Frische, Qualität und Freundlichkeit des Personals vorbildlich geführt, erreichte jedoch die Umsatzziele nicht. Als der Betreiber den Dorfladen im Juni 2015 übernommen hatte, ist die Spar AG als Partnerin eingestiegen. Die Zusammenarbeit mit Spar bleibt bestehen. Die Stiftung wird nun aber eine GmbH gründen, um den Laden unter ihrer Regie weiterführen zu können. Wie Jung sagte, stehe die Gründung der Gesellschaft unmittelbar bevor. Zudem ist die Stiftung auf der Suche nach einem Geschäftsführer. Ein Teil des Personals wird übernommen. Für weitere Teilzeitangestellte läuft die Suche. «Wenn wir die operative Führung übernehmen, können wir schlanker fahren und die Kosten optimieren», betonte Jung. Ziel sei es, den Dorfladen nahtlos weiterzubetreiben. (urb)