Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neue Turnhalle wird von alter Heizung gewärmt

Zuzwil Ende November haben die Stimmbürger Zuzwils an der Urne dem Bau einer neuen Dreifachturnhalle für gut 10 Millionen Franken zugestimmt. Für Diskussionen hatte der Fakt gesorgt, dass die bestehende Gas-/Ölheizung «aus wirtschaftlichen Gründen» nicht ersetzt wird. Gemeindepräsident Roland Hardegger versprach, diese Thematik im Gemeinderat zusammen mit Fachleuten zu vertiefen. Das ist mittlerweile geschehen – ohne dass sich etwas geändert hätte. Aus der Sicht der Behörde handelt es sich um zwei verschiedene Projekte. Die Heizung wird nicht ersetzt. «Wir reissen nicht etwas heraus, was noch funktioniert», sagt Hardegger. An der Bürgerversammlung Ende März könnte ein Stimmberechtigter zwar einen Antrag auf Prüfung der Wärmezentrale stellen. Es ist aber nicht möglich, den Ersatz der Heizung schon zu beschliessen, weil das Thema nicht traktandiert ist. Wünscht die Mehrheit eine Prüfung, müsste der Baustart um ein Jahr auf Juli 2019 verschoben werden. (sdu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.