Neue Namen, neue Klassen

Bei der Klassierung und Benennung von Strassen wurden Anpassungen vorgenommen.

Merken
Drucken
Teilen

WIL. Der Stadtrat hat Anpassungen bei der Klassierung und Benennung von Strassen vorgenommen.

Die Stichstrasse Neugrubenstrasse 28–36 ist als Gemeindestrasse 3. Klasse eingeteilt. Zur Sicherstellung der Zufahrt zu den land- und forstwirtschaftlich genutzten Grundstücken wird das nördliche Teilstück der bestehenden Strasse verbreitert und diese befestigte Fläche von rund 10 Quadratmetern als Gemeindestrasse 3. Klasse eingeteilt.

Der Langeggweg ist als Gemeindestrasse 3. Klasse eingeteilt. Im Abschnitt Neugrubenweg bis Langeggstrasse ist der Langeggweg als Wanderweg ohne Hartbelag klassiert und kann wegen seitlicher Einzäunungen und geringer Wegbreite nicht mehr für den forst- und landwirtschaftlichen Verkehr genutzt werden. Somit ist die Umklassierung des Langeggwegs in diesem Abschnitt von einer Gemeindestrasse 3. Klasse in einen Gemeindeweg 1. Klasse angezeigt.

Im ehemaligen Stadtgebiet Wil gilt die Bezeichnung «Langeggweg», im ehemaligen Gemeindegebiet Bronschhofen wird die Strasse zwischen der Grundstrasse und dem Neugrubenweg als «Langeggweg Süd» bezeichnet. Mit einer Anpassung des Teilstrassenplans sollen die beiden unterschiedlichen Strassenbezeichnungen bereinigt werden. Die neu einheitlich als «Langeggweg» bezeichnet Strasse bleibt wie bisher eine Gemeindestrasse 3. Klasse.

Der Stadtrat hat diese Anpassungen respektive die Ergänzung des Gemeindestrassenplans der Stadt Wil genehmigt; sie werden nun dem Baudepartement des Kantons St. Gallen zur Genehmigung unterbreitet. Die Anpassungen werden zudem zwischen 18. Februar und 19. März beim Departement Bau, Umwelt und Verkehr in Bronschhofen öffentlich aufgelegt. (sk.)