Neue Garage für Postautos

Die Einführung der S-Bahn St. Gallen bringt Veränderungen für die Postauto-Unternehmen der Region. Die Firma Schmidt AG in Jonschwil, zuständig für die Strecken im Raum Wil-Uzwil-Gossau, baut in Oberbüren einen neue Garage.

Zita Meienhofer
Merken
Drucken
Teilen
Urs Schmidt, Geschäftsführer der Schmidt AG, steht vor den Visieren der neuen Postauto-Garage. (Bild: zi.)

Urs Schmidt, Geschäftsführer der Schmidt AG, steht vor den Visieren der neuen Postauto-Garage. (Bild: zi.)

OBERBÜREN. An bislang drei Standorten hat das Postauto-Unternehmen Schmidt AG Jonschwil, das die Strecken im Raum Wil-Uzwil-Gossau bedient, ihre 14 Postautos eingestellt. Neben den Betriebsstandorten Bischofszell und Jonschwil musste auch in Niederbüren eine Halle gemietet werden. «Wir haben schon seit längerem ein Platzproblem», sagt Urs Schmidt von der Jonschwiler Firma. Eine Erweiterung der Gebäude ist jedoch weder in Bischofszell noch in Jonschwil möglich. Deshalb und weil die Einführung der S-Bahn St. Gallen im Dezember 2013 bevorsteht, die ein Wachstum des öffentlichen Verkehrs mit sich bringen soll, hat die Schmidt AG mit den Verantwortlichen der PostAuto-Region Ostschweiz AG nach einem Standort für eine neue Postauto-Garage gesucht. Gefunden haben sie das Bauland in Oberbüren – direkt neben dem Kreisel beim Autobahnzubringer. Geprüft worden seien mehrere Standorte, so Jürg Eschenmoser, Leiter PostAuto-Region Ostschweiz, es sei jedoch schnell klar gewesen, dass es Oberbüren sein werde. Der neue Standort liegt zentral und verkehrstechnisch optimal.

Bushof, Bürotrakt und Wohnung

Seit Montag stehen auf der Wiese neben dem Baugeschäft Bihler in Oberbüren die Visiere. Auf dem 5000 Quadratmeter grossen Grundstück soll in Kürze mit dem Bau der Postauto-Garage mit Bürotrakt und einer Wohnung begonnen werden, damit die Verantwortlichen im Dezember 2013 für die Veränderungen im Hinblick auf die Einführung der S-Bahn St. Gallen gerüstet sind. Die Baueingabe ist erfolgt und das Bundesamt für Verkehr sowie die Kantone St. Gallen und Thurgau haben bereits grünes Licht gegeben für die Zusammenlegung der Betriebshöfe.

Für den Bau, die Betriebsorganisation und den Unterhalt zeichnet das Postauto-Unternehmen Schmidt AG in Jonschwil verantwortlich. Sie tätigt für den Neubau Investitionen von mehreren Millionen Franken. Die Schmidt AG, die in Jonschwil beheimatet ist, wird mit dem Bezug des Gebäudes ihren Geschäftsstandort nach Oberbüren verlegen. «Die Standorte Jonschwil und Bischofszell werden aufgehoben und die Gebäude voraussichtlich verkauft werden», erklärt Eschenmoser.

Möglichkeit zum Ausbau

Ab Dezember 2013 werden in Oberbüren 30 Fahrerinnen und Fahrer mit 14 Postautos stationiert sein. Sie werden sieben Strecken im Raum Wil-Uzwil-Gossau bedienen und jährlich 1,8 Millionen Fahrgäste transportieren. Gemäss Jürg Eschenmoser bietet das Zusammenziehen der Betriebsmittel an einem Ort grosse Vorteile bei Personaleinsatz, Reservehaltung und Fahrzeugunterhalt. Zudem ist das neue Gebäude in Oberbüren so konzipiert, dass bei Bedarf erweitert werden kann.

Die Pläne der neuen Postauto-Garage. Die Zufahrt erfolgt via Sandackerstrasse. (Bild: zVg.)

Die Pläne der neuen Postauto-Garage. Die Zufahrt erfolgt via Sandackerstrasse. (Bild: zVg.)