Neue Firma

Der ZAB betreibt seit Jahren ein Sortierwerk, in dem brauchbares von unbrauchbarem Material getrennt wird. Die Infrastruktur hat ein gewisses Alter erreicht und müsste ersetzt werden.

Drucken

Der ZAB betreibt seit Jahren ein Sortierwerk, in dem brauchbares von unbrauchbarem Material getrennt wird. Die Infrastruktur hat ein gewisses Alter erreicht und müsste ersetzt werden. Doch wo soll das neue Sortierwerk realisiert werden? Die Bächtold Transport AG besitzt in der Nähe der Kehrichtverbrennungsanlage ein Grundstück, das ideal wäre. Der ZAB gründete deshalb zusammen mit der Bächtold AG die Sortierwerk Bazenheid AG (Sobag), die den Bau und Betrieb einer Sortieranlage bezweckt. Das Aktienkapital beträgt 500 000 Franken.

Der ZAB ist mit 400 000 Franken beteiligt, die Bächtold AG mit 100 000 Franken. Der Bau des Sortierwerkes wir 2011 in Angriff genommen. (alb.)

Aktuelle Nachrichten