Nass, windig – und fröhlich: Das Wiler Adventssingen trotzte dem Schmuddelwetter

Das Adventssingen am vierten Advent auf dem Goldenen Boden in der Wiler Altstadt war «nass», fiel aber keineswegs ins Wasser.

Christof Lampart
Drucken
Teilen
Viele Wilerinnen und Wiler liessen es sich nicht nehmen, am diesjährigen Wiler Adventssingen teilzunehmen.

Viele Wilerinnen und Wiler liessen es sich nicht nehmen, am diesjährigen Wiler Adventssingen teilzunehmen.

Bild: Christof Lampart

Das Adventssingen auf dem Hofplatz, das auch in diesem Jahre von Marlène Amann, Luzia Schmucki Styger sowie Heidi Hardegger Berlinger ehrenamtlich organisiert wurde, ist zwar erst fünf Jahre alt, für viele Wilerinnen und Wiler jedoch bereits heute eine besinnliche, vorweihnachtliche Tradition, die sie einfach nicht mehr missen möchten – ganz egal, ob es nun schneit oder regnet.

Ersteres hätten sich wohl fast alle gewünscht, letzteres trat aber «pünktlich», bevor das erste Lied ertönte, ein: Es regnete. Zwar nicht in Strömen, aber doch so, dass die meisten der Gekommenen Zuflucht unter den Lauben und Arkaden suchten. Selbst der Pro Singers Ladies Chor, der von der bekannten Musicaldarstellerin Monica Quinter geleitet wird, hatte Zuflucht unter den Bögen des Baronenhauses gesucht, bevor die Dirigentin und die Pflicht sie wieder hervorriefen zum ersten Lied «Kommet, Ihr Hirten», das, wie auch alle weiteren, von Manuel Hengartner stimmungsvoll am E-Piano begleitet wurde.

Und die Lieder folgten Schlag auf Schlag. Ein gutes Dutzend und die allermeisten praktisch übergangslos – was wohl sicherlich auch dem Wetter geschuldet war. Dennoch litt das kollektive Singen keineswegs darunter. Die Menschen näherten sich dem Chor stimmlich und auch distanzmässig an und wussten so ein stimmungsvolles Ambiente zu schaffen – das passend von den Lichtern der grossen Weihnachtstanne auf dem Hofplatz beleuchtet wurde. Alle paar Lieder flocht zudem die Schauspielerin Bigna Körner einige besinnliche, kürzere Weihnachtstexte in den Ablauf ein, was einen weiteren schönen Akzent am Wiler Adventssingen setzte, das zu guter Letzt mit «Stille Nacht, heilige Nacht» ausklang.

Aktuelle Nachrichten