Nächste Runde: Halbfinal in Kiew

Drucken
Teilen

Die nächste Entscheidung für ­Timebelle fällt am 11. Mai in Kiew. Sie sind für den zweiten Halbfinal ausgelost. Kommt die Band weiter, darf sie am 13. Mai beim ESC-Final antreten. Die Band verdankt ihren Namen dem Berner Zytglogge-Turm. Timebelle hat bereits vor zwei Jahren an der Schweizer ESC-Ausscheidung teilgenommen. Sie gewann das Publikums-Voting, scheiterte aber an der Jury. Dieses Jahr entschied allein das TV-Voting. Den Song «Apollo» haben Elias Näslin, sowie Nicolas und Alessandra Günthardt, Kinder des früheren Schweizer Tennis-Stars Heinz Günthardt, geschrieben. Timebelle ist eine bunt zusammengewürfelte Band. Sängerin Miruna Manescu stammt aus Rumänien wie auch Emanuel Andriescu, der an der Musikschule Weinfelden unterrichtet. Auch der Schlagzeuger Samuel Forster und die Background-Sängerin Judith Zürcher arbeiten als Musiklehrer in Weinfelden. (red)