Nachwuchs feiert Doppelerfolg

Gleich zwei Mannschaften des KTV Wil Handball konnten mit einer Goldmedaille ausgezeichnet werden. Die U19-Damen und U15-Männer siegten in der Nachwuchs-Meisterschaft. Die Juniorinnen auch im Cup.

Roman Rutz
Drucken
Teilen
Wils U19-Spielerinnen feierten den Cupsieg und den Meistertitel. (Bild: pd)

Wils U19-Spielerinnen feierten den Cupsieg und den Meistertitel. (Bild: pd)

HANDBALL. Ohne Niederlage und mit dem Cupsieg in der Tasche gewann das Damenteam FU19 des KTV Wil auch das letzte Saisonspiel und realisierte damit eine perfekte Saison. Ebenfalls durfte das Männerteam MU15 des KTV Wil eine Goldmedaille für den ersten Platz in der Ostschweizer Nachwuchs-Handballmeisterschaft in Empfang nehmen.

Titelgewinn stand schon fest

Bereits vor dem letzten Saisonspiel gegen den zweitplazierten HC Goldach-Rorschach stand der Ostschweizer Meistertitel der FU19-Juniorinnen des KTV Wil Handball fest. Doch auch diese letzte Partie wollte man auf Wiler Seite unbedingt erfolgreich gestalten, was jedoch lange nicht wie gewünscht (und auch nicht wie gewohnt) klappte. Die Gäste zeigten sich gut organisiert und stellten die Wilerinnen immer wieder vor etwelche Probleme.

Eine Tempoverschärfung in der zweiten Halbzeit reichte dann doch noch für den 27:24-Sieg. Mit 28 Punkten aus 14 Spielen und einem Torverhältnis von plus 132 Toren absolvierten die FU19-Juniorinnen eine perfekte Saison und durften sich verdientermassen die Goldmedaille vom HRV Ost (Handball-Regionalverband) um den Hals hängen lassen. Dass es nach dem Cupsieg bereits die zweite war, machte den Erfolg umso schöner.

Ebenfalls auf dem ersten Rang beendeten die MU15-Junioren des KTV Wil Handball die Ostschweizer Handballsaison. Aufgrund eines Spielers mit einer Sonderlizenz war diese Mannschaft jedoch seitens des HRV Ost nicht medaillenberechtigt. Der Vorstand des KTV Wil Handball liess deshalb kurzerhand selber eigene Medaillen für den inoffiziellen Ostschweizer Meistertitel herstellen und würdigte den Erfolg auf spezielle Art und Weise.

Erfolgreiche Abteilung

Mit einem Cupsieg sowie zwei ersten Plätzen in der Ostschweizer Meisterschaft stellt der KTV Wil eine der erfolgreichsten Nachwuchsabteilungen der Ostschweiz. Gleichzeitig wagten einige Junioren den Schritt in die nationale Elite-Kategorie in der Mannschaft von Fortitudo Gossau. Zum Abschluss weilten alle Mannschaften des KTV Wil über Ostern in Berlin, um an einem internationalen Turnier die Saison würdig abzuschliessen. So präsentierten sich die Teams:

FU19 KTV Wil Handball: Larissa Gämperle/Jasmin Wick; Sarina Bachmann, Andrina Fürer, Céline Hafner, Anna Huber, Simone Kohler, Loana Lenz, Alina Mäder, Dragana Markovic, Deborah Masi, Nathalie Meldau, Naschi Salem, Carole Sattler, Marlene Schmid. Trainer: Christian Leuenberger MU15 KTV Wil Handball: Damian Halter/Lukas Wellauer; Marco Affolter, Jan Bischofberger, Silvio Brassel, Ramon Egli, Ramon Gubler, Yannis Hobi, Kyle Huber, Elia Kaufmann, Daniel Koch, Constantin Kurtz, Marc Rügge, Andrin Schneider, Laurin Schneider Trainer: Ruedi Bischofberger und Mario Wild.

Aktuelle Nachrichten