Nachgefragt

Weitere Zuweisungen In der Gemeinde Eschlikon ist die Gemeinderätin Isabelle Denzler zuständig für das Ressort Soziales und Gesundheit. Sie kennt die Probleme der Asylsuchenden in Eschlikon.

Drucken
Teilen

Weitere Zuweisungen

In der Gemeinde Eschlikon ist die Gemeinderätin Isabelle Denzler zuständig für das Ressort Soziales und Gesundheit. Sie kennt die Probleme der Asylsuchenden in Eschlikon.

Wann findet der Umzug der Asylsuchenden der Gemeinde Eschlikon ins Pfarrhaus statt?

Der Umzug findet per 1. April statt. Dann werden die vier Männer ins Pfarrhaus einziehen, und es werden auf dieses Datum noch zwei weitere Asylsuchende dazukommen.

Gesamthaft sind dann zwei Syrer, zwei Algerier und zwei Männer aus Afghanistan in Eschlikon untergebracht.

Die Gemeindeverantwortlichen von Eschlikon rechnen mit weiteren Zuteilungen von Asylsuchenden. Wie viele werden noch dazukommen?

Wir rechnen damit, dass im Verlauf des Sommers noch weitere Personen der Gemeinde Eschlikon zugeteilt werden.

Könnten diese Zuteilungen das Programm Ranunkel in Aadorf an seine Kapazitätsgrenzen bringen?

Das Ranunkel ist ein Beschäftigungsprogramm, welches für Sozialhilfebezüger eingerichtet wurde. Für die sechs Trägergemeinden sind gesamthaft 35 Plätze vorgesehen. Es darf nicht das Ziel sein, diese mit Asylsuchenden zu füllen. Sollten also diese Plätze alle besetzt sein, dann wird die Kapazität erhöht, indem eine zusätzliche Betreuungsperson eingestellt wird.

Gab es bisher Probleme mit den Asylsuchenden in Eschlikon?

Seit März des vergangenen Jahres sind die Männer nun bei uns, und wir hatten bisher keine Probleme.

Interview: Monique Stäger

Aktuelle Nachrichten