Nach Streifkollision geflüchtet – Zeugenaufruf

ROSSRÜTI. Am Dienstagnachmittag, 15. November, um 17.50 Uhr ist es auf der Konstanzerstrasse zu einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Der Lenker eines unbekannten, vermutlich anthrazit farbenen Nissans flüchtete, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern.

Merken
Drucken
Teilen

ROSSRÜTI. Am Dienstagnachmittag, 15. November, um 17.50 Uhr ist es auf der Konstanzerstrasse zu einer Streifkollision zwischen zwei Personenwagen gekommen. Der Lenker eines unbekannten, vermutlich anthrazit farbenen Nissans flüchtete, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Eine 18jährige Lenkerin fuhr von Wuppenau in Richtung Rossrüti. Am Ende einer langgezogenen Rechtskurve kam ihr ein Personenwagen entgegen, welcher mit der linken Fahrzeugseite über der Fahrbahnmitte fuhr. Es kam zu einer Streifkollision zwischen den beiden Fahrzeug. Das unbekannte Fahrzeug entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Es dürfte auf der linken Fahrzeugseite beschädigt sein, und der linke Spiegel müsste fehlen. Personen, welche Angaben zum Unfallhergang oder zum geflüchteten Fahrzeug machen können, werden gebeten, den Polizeistützpunkt in Oberbüren, 058 229 81 00, zu kontaktieren. (kapo)

Auto prallt mit Motorrad zusammen

NIEDERWIL. Am Mittwochmorgen ist auf der Fürstenlandstrasse ein Auto mit einem Motorrad zusammengeprallt. Der 56jährige Lenker eines Personenwagens fuhr auf der Ergetenstrasse Richtung Fürstenlandstrasse und beabsichtigte, nach links abzubiegen. Dabei nahm er einen 18jährigen Motorradlenker zu spät wahr und kollidierte mit dem Zweirad. Der Motorradlenker prallte gegen die hintere Fahrzeugseite und stürzte zu Boden, er musste mit unbestimmten Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. (kapo)