Nach Neckless geht's weiter

Mit dem Konzert der bekannten Uzwiler Band Neckless endet am Donnerstag die Versuchsphase von «Kultur im Kino». Initiator Christoph Bär ist zufrieden. Er will die Kulturreihe zu einem festen Angebot in Uzwil machen.

Chris Gilb
Merken
Drucken
Teilen
Die Neckless-Mitglieder Vanja Vukelic (Bass) und Daniel Sprenger (Piano/Synth) machen sich schon einmal mit ihrem Auftrittsort bekannt. (Bild: pd)

Die Neckless-Mitglieder Vanja Vukelic (Bass) und Daniel Sprenger (Piano/Synth) machen sich schon einmal mit ihrem Auftrittsort bekannt. (Bild: pd)

UZWIL. Es war ein mutiges Unterfangen des Uzwiler Kulturmanagers Christoph Bär, eine neue Kulturreihe im Kino City in Uzwil zu starten und das finanzielle Risiko dafür selbst zu tragen. Nach drei der vier Veranstaltungen der Testphase steht fest: Refinanziert hat sich «Kultur im Kino» noch nicht, doch dies hat Christoph Bär auch nicht erwartet. «Wir haben in der Testphase keine schwarze Null angestrebt, der Verlust hält sich im budgetierten Rahmen», sagt der Uzwiler Kulturmanager. Die Refinanzierung soll nun während der zweiten Vorstellungsreihe klappen. Bär hat sich entschieden, ab Ende September die nächsten Vorstellungen durchzuführen, und dies mit längerfristiger Absicht. «Getestet wird nicht mehr, die Kulturreihe soll jetzt längerfristig etabliert werden. Weiter geht es in der letzten Septemberwoche», sagt Bär.

Gut durchmischtes Publikum

Die bisherigen Vorstellungen hätten seine Erwartungen übertroffen. «Ich habe mir zum Ziel gesetzt, bei jeder Veranstaltung eine Auslastung von 40 Prozent zu erreichen. Es waren aber sogar im Durchschnitt 60 Prozent der Tickets verkauft», sagt der Kulturmanager. Auch die Durchmischung des Publikums habe ihn überzeugt. «Beim Auftritt von Lara Stoll habe ich nur junge Zuschauer erwartet, es kamen aber auch ältere. Bei den Richtern <Weniger Egli> habe ich mit einem älteren Publikum gerechnet, es kamen aber auch viele Junge.» Auch die vielen positiven Rückmeldungen der Besucher hätten dazu beigetragen, die Reihe fortzuführen.

Buffet für 5 Franken inklusive

Für die weiteren Vorstellungen habe sich schon jetzt, während der Versuchsphase, ein geeignetes Gesamtkonzept herauskristallisiert. «Ich habe beispielsweise mehrere Verpflegungskonzepte ausprobiert, unter anderem mit einer Lunchbox. Entschieden habe ich mich aber dafür, die Verpflegung zukünftig wie beim Auftritt von Lara Stoll zu organisieren.» So sind im Ticketpreis automatisch fünf Franken für ein Verpflegungsbuffet integriert. «Die Besucher kommen oft direkt von der Arbeit an die Veranstaltung und schätzen es, sich dann stärken zu können», sagt Bär. Auch sollen nur noch regionale oder lokale Künstler auftreten. «Wir haben festgestellt, dass diese das Publikum am meisten anziehen.» Das habe ihn überrascht, weil er davon ausging, dass auswärtige Künstler ein grösseres Publikum ansprechen würden. Auch Sponsoren spielen bei Bärs Zukunftsplänen eine Rolle. «Ziel ist es, spätestens bis zur übernächsten Reihe einen Partner aus der Wirtschaft zu haben.»

Neckless als grosses Finale

Am nächsten Donnerstagabend endet die erste Reihe von «Kultur im Kino». Die landesweit erfolgreiche Uzwiler Band Neckless hat für ihr Heimspiel ihre Tournée-Produktion neu arrangiert. Während des ersten Teils des zweistündigen Konzerts spielen sie neu interpretierte Instrumentalstücke. Dazu zeigen sie Videoeinspielungen zu ihrer Bandgeschichte. Der zweite Teil des Konzerts besteht aus ihrem typischen Liederrepertoire. «Ich hoffe, zu diesem Finale die gleiche Auslastung wie bei der ersten Veranstaltung der Kulturreihe zu erreichen», sagt Bär Das waren rund 90 Prozent.

Kultur im Kino, Donnerstag, 26. Mai, Kino City, Uzwil, Türöffnung 17.30 Uhr, Beginn 19 Uhr.

Christoph Bär Seit September 2014 Uzwiler Kulturmanager «Kulturbaer» (Bild: cg)

Christoph Bär Seit September 2014 Uzwiler Kulturmanager «Kulturbaer» (Bild: cg)