Nach drei Jahren Probezeit vorbei

FISCHINGEN. Die Fischinger Benediktiner wählten Gregor Brazerol bereits zum zweitenmal zu ihrem Prior. Dessen etwas gewöhnungsbedürftige Bezeichnung lautet «Konventualprior der Benediktinerabtei Unserer Lieben Frau bei der heiligen Idda in Fischingen».

Drucken
Teilen

FISCHINGEN. Die Fischinger Benediktiner wählten Gregor Brazerol bereits zum zweitenmal zu ihrem Prior. Dessen etwas gewöhnungsbedürftige Bezeichnung lautet «Konventualprior der Benediktinerabtei Unserer Lieben Frau bei der heiligen Idda in Fischingen». Das zeremonielle Wahlkapitel war bereits 2012 erfolgt. Nur war Brazerol damals für eine dreijährige Probezeit gewählt worden – und auf Prior Leo Müller gefolgt, der das Amt 19 Jahre lang bekleidet hatte. Mit ihrer vorgestrigen Wahl bestätigten die Mönche ihren damaligen Entscheid. Für die Kirchgänger in Au und Fischingen wird sich durch die Wahl nichts ändern. Brazerol bleibt in beiden Pfarreien Kaplan. (red.)