Musikalischer Anlass macht Freude

«Flawil singt und musiziert» ist ein Anlass, an dem die Musik gelebt wird und Lebensfreude ausstrahlt. Am Mittwochabend traten zahlreiche Chöre auf die Bühne des vollbesetzten Lindensaals.

Edi Pfändler
Merken
Drucken
Teilen
Dirigentin Irene Schiess leitete am Mittwochabend bei «Flawil singt und musiziert» den Gesamtchor. (Bild: ep.)

Dirigentin Irene Schiess leitete am Mittwochabend bei «Flawil singt und musiziert» den Gesamtchor. (Bild: ep.)

FLAWIL. «Flawil singt und musiziert» ist seit 15 Jahren ein musikalischer Abend vor den Sommerferien, der für viele nicht mehr wegzudenken ist. Indiziert wurde er damals vom Männerchor Harmonie. Die Harmoniemusik, der Frauenchor und die Männerchöre Eintracht und Harmonie vereinen sich zu dem beliebten musikalisch unterhaltsamen Abend. Der Männerchor Eintracht, diesjähriger Organisator, sorgte für ein abwechslungsreiches Programm sowie für Speis und Trank. Speziell verführerisch zeigte sich das Dessertbuffet.

Harmonien, die begeisterte

Die HMF Youngster unter der rührigen Leitung von Christoph Diem eröffneten den Konzertabend. Und sie konnten mit ihren Vorträgen die Besucher begeistern. Man spürte es: Die Jungmusiker haben sich in das Musizieren verliebt. Der Konzertauftritt der Harmoniemusik war ein Spiegelbild ihres mit dem «Sehr gut» bewerteten Auftritt am eidgenössischen Musikfest.

Dirigent Andi Carniello, ein Vollblut-Musiker, jung und mit grosser Aussagekraft, liess bei den Musikantinnen und Musikanten alle Register ziehen. Hervorzuheben sei sein Lieblingsstück «Sams Dixie», die Alphorn Ballade mit dem Solisten Sepp (Josef) Oberholzer oder der Radetzkymarsch.

Das Flawiler Chorwesen

Auch die drei Traditionschöre, der Frauenchor, die Männerchöre Eintracht und Harmonie, mochten den voll besetzten Lindensaal zu begeistern. Der Männerchor Harmonie unter der Leitung von Ruedi Blöchliger zeigte wie vielgestaltig ihr Repertoire heute ist. Mit dem bekannten Schlager «Wochenend und Sonnenschein» gaben sie eine Kostprobe auf das gemeinsame Konzert «Evergreens» mit dem Frauenchor im Oktober.

Der Frauenchor unter der Leitung von Kurt Koch konnte mit dem Potpourri «Das klinget so herrlich» oder «Ich kenn a junge Maa vu dem chasch alles ha» viel Applaus ernten.

Den Gesamtchor geleitet

Dass der Männerchor Eintracht mit seinem mächtigen und harmonischen Chorklang am Kantonalen Gesangsfest mit «Sehr gut» bewertet wurde, bestätigte sich an diesem Abend. Gefallen konnten die Vorträge mit den Soloquartetten. Irene Schiess leitet die Eintracht erfolgreich seit 30 Jahren. Ende Jahr wird sie zurücktreten.

Auf die Frage, was sie nachher macht, meinte sie: «Als Organistin bin ich weiter mit dem Musizieren eng verbunden und zudem betreue ich gesanglich die Sternsinger und den kirchlichen Jugendchor.» Und so dirigierte Irene Schiess zum Abschluss des Konzertabends den Gesamtchor mit dem Landsgemeindelied «Ode an Gott» und als Zugabe den «Bajazzo».

Der voll besetzte Lindensaal war ein Beweis, dass dieser musikalische Jahresanlass vielen Freude macht, die kulturelle Aktivität des Dorfes in schönster Weise aufzeigt und Anreiz sein möchte, neue Mitglieder, sei es in der Harmoniemusik zu den Youngsters oder in die Chöre, zu finden.