MUSIK: Spirituals und Folksongs, gepaart mit Liebesliedern

Der Konzertchor Ostschweiz lädt am Sonntag zu einem Konzert mit Solisten in Oberuzwil ein.

Merken
Drucken
Teilen

Am Konzert vom nächsten Sonntag in Oberuzwil sind amerikanische Folksongs von Aaron Copland und Duke Ellington sowie Spirituals des englischen Komponisten Michael Tippet zu hören. Im Programm sind auch «Lenz- und Liebeslieder» des heute wenig bekannten Schweizer Romantikers Hans Huber (1852–1921) enthalten. «Diesseits und Jenseits» im doppelten Wortsinn: Als geografische Brücke zwischen Europa und Nordamerika und als Spannungsfeld zwischen den weltlichen Themen der Lenz- und Liebeslieder von Huber und den aus dem Glauben geborenen Spirituals und Folksongs.

Hans Huber zählte zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts zu den international bekanntesten Deutschschweizer Komponisten. Vor allem seine kammermusikalischen Werke sind stark von Robert Schumann und Johannes Brahms beeinflusst. Bei den «Lenz- und Liebesliedern» op. 72 handelt es sich um ein ausserordentlich vielschichtiges Werk der Spätromantik. Die einzelnen Sätze sind hinsichtlich Besetzung und Charakter unterschiedlich.

Ein besonderes Erlebnis bieten die Solistinnen und Solisten. Letizia Scherrer (Sopran) und Marcus Ullmann (Tenor) sind schon auf vielen europäischen Bühnen aufgetreten. Auch Anja Powischer (Alt) und Bernhard Bichler (Bass) sind begehrte Solisten für Konzerte unterschiedlichster Richtungen. Einen besonderen Hörgenuss verspricht das vierhändig gespielte Piano als Begleitinstrument der «Lenz- und Liebeslieder» mit Marc Hunziker und Yvonne Lang. Mit diesem Konzert führt der Konzertchor Ostschweiz seine Tradition weiter, jährlich einen Anlass im Raum Uzwil-Flawil anzubieten. (pd)

Hinweis

Sonntag, 25. Juni, 19 Uhr, evangelische Kirche Oberuzwil