Münchwilen: Drei Verletzte nach Frontalkollision

Ein 90-jähriger Autofahrer geriet am Donnerstag auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Auto eines 29-Jährigen kollidierte.

Merken
Drucken
Teilen
Drei Personen verletzten sich bei der Frontalkollision zweier Autos.

Drei Personen verletzten sich bei der Frontalkollision zweier Autos.

Bild: Kapo

(kapo/rus) Ein 90-jähriger Autofahrer fuhr am Donnerstagabend kurz nach 21.15 Uhr auf der Wilerstrasse von Wil in Richtung Münchwilen. Aus noch unbekannten Gründen geriet er nach dem Kreisel Dreibrunnen auf die Gegenfahrbahn, wie die Kantonspolizei Thurgau schreibt. Dort kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Auto eines 29-Jährigen. Die beiden Lenker und ein 32-jähriger Beifahrer wurden beim Unfall leicht verletzt und mussten durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Während der Unfallaufnahme musste der betroffene Streckenabschnitt für rund drei Stunden gesperrt werden. Die Feuerwehr Münchwilen leitete den Verkehr um.