Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Motocross Zuckenriet: Auch «Oldtimer» unter den Teilnehmern

Bei idealen Bedingungen mit herrlichem Sommerwetter fand am Wochenende das Motocross Zuckenriet zum sechsten Mal statt. An den Rennen nahmen rund 350 Athleten teil.
Ernst Inauen
Der trockene Boden ermöglichte schnelle Rennen. (Bild: Ernst Inauen)

Der trockene Boden ermöglichte schnelle Rennen. (Bild: Ernst Inauen)

Nach dem ersten Renntag konnte OK-Präsident Werner Riedweg auf einen erfolgreichen Rennverlauf zurückblicken. «Die grossen Anstrengungen des Organisationsteams für diese zweitägige Motocross-Veranstaltung in Zuckenriet sind mit einem grossen Teilnehmerfeld und vielen begeisterten Besuchern belohnt worden.»

Als Hauptziel sieht Riedweg die Förderung des Nachwuchses, was auch in der Integration der drei Kategorien SJMCC Mini 85, SJMCC Kids 65 und SJMCC Piccolo 50 zum Ausdruck kam. Man habe nochmals mehrere kritische Stellen auf der Rennstrecke entschärft. So konnte der OK-Präsident am Abend feststellten, dass der Anlass unfallfrei und erfolgreich verlief.

Attraktive Rennstrecke

Die Rennleitung übernahm Christian Chanton, der Organisator der Motocross Race Serie MXRS. Die Organisatoren bauten auf dem landwirtschaftlichen Gelände des OK-Mitglieds Cornel Löpfe eine attraktive Rennstrecke auf. Sie legten eine 1700 Meter lange Piste an, gespickt mit einigen Sprungschanzen für spektakuläre Sprünge. Die Rennstrecke präsentierte sich dank des schönen Wetters an beiden Tagen in einem idealen Zustand. Der trockene Boden ermöglichte schnelle Rennen, aber es wurde auch zunehmend mehr Staub aufgewirbelt.

Beim familienfreundlichen Anlass fanden auch die Kleinen eine Vergnügungsmöglichkeit in der Hüpfburg. Das zahlreich erschienene Publikum konnte die spannenden Rennen auf dem übersichtlichen Gelände von allen Positionen aus verfolgen. Rund 90 Helferinnen und Helfer unterstützten die Organisatoren.

Am Morgen standen Zeittrainings auf dem Programm, bevor die Läufe begannen. Am Samstag wurden im Rahmen der Motocross Race Serie je zwei Läufe in den Kategorien Piccolo 50 ccm, Minis 65 ccm, Minis 85 ccm, 125 ccm Fun, 125 ccm Race, Super Race, Senioren und Women, Open, Oldtimer sowie das Rennen der Clubklasse durchgeführt. Am Sonntag starteten zusätzlich die Quads, die ebenfalls eine beeindruckende Leistung zeigten.

Insgesamt waren bei den Rennen rund 350 Personen am Start. Auch einige Teilnehmer aus der Region: So bewies Paul Hälg aus Lenggenwil, mit 74 Jahren ältester Teilnehmer, seine Leidenschaft für den Motocrosssport. Er lobte die Organisatoren: «Die Piste war für uns Oldtimer und den Nachwuchs optimal angelegt. Ich bin noch immer vom Motocross-Sport begeistert und könnte jede zweite Woche ein Rennen bestreiten.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.