Monsunartiger Regen verhindert Feier

TOBEL. Drittligist Tobel-Affeltrangen lag sieben Minuten vor Spielende gegen Pfyn 5:4 in Führung, und alles machte sich für die Sieges- und Aufstiegsfeier bereit. Doch dann entluden sich die Wolken in wenigen Minuten sintflutartig, das Spiel musste abgebrochen werden.

Urs Nobel
Merken
Drucken
Teilen
Da war noch alles in Ordnung: Schönes Wetter und die Tobler führten. (Bild: URS NOBEL)

Da war noch alles in Ordnung: Schönes Wetter und die Tobler führten. (Bild: URS NOBEL)

Gegen 500 Zuschauer wollten gestern nachmittag die letzte Meisterschaftspartie des FC Tobel-Affeltrangen in dieser Saison miterleben. Noch ein Sieg, und der Aufstieg nach zwei Jahren Unterbruch in die 2. Liga wäre Realität geworden. Das Spiel konnte jedoch nicht zu Ende gespielt werden. Sieben Minuten vor Spielende beim Stand von 5:4 für das Heimteam musste die Partie vorerst unter-, um nach einer halben Stunde später abgebrochen zu werden. Die starken Regenfälle hörten nicht auf, das Spielfeld lag schnell komplett unter Wasser.

Ein kurzfristig beigezogener Delegierter des Ostschweizer Fussball-Verbands entschied, dass die Partie nicht gewertet und wiederholt werden muss. Ein Zeitpunkt konnte so kurzfristig noch nicht festgelegt werden. Der FC Tobel-Affeltrangen veranstaltet nächstes Wochenende sein Grümpelturnier.

In wenigen Minuten stand der Fussballplatz unter Wasser. (Bilder: Urs Nobel)

In wenigen Minuten stand der Fussballplatz unter Wasser. (Bilder: Urs Nobel)