Möhlsaft, ohne Alkohol

Freistoss

Ralf Rüthemann
Drucken
Teilen

Floorball Thurgau ist in den NLA-Aufstiegsspielen, Pallavolo Kreuzlingen hat sich so gut wie sicher für die NLB qualifiziert und der EHC Frauenfeld darf sich 1.-Liga-Regionalmeister nennen. Den Thurgauer Sportclubs läuft es wie geschmiert.

Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Ein Hoch gibt es selten ohne Tief. Jedoch nur, wenn man kurzfristig denkt. Nicht immer ist es klug, einen dritten oder vierten Möhlsaft (mit Alkohol) zu trinken, wenn am nächsten Morgen der Wecker wieder um 6 Uhr klingelt.

Das sieht auch der EHC Frauenfeld so: Sportlich hätten die Frauenfelder aufsteigen können, doch sie bleiben aus finanziellen Gründen in der 1. Liga – im ersten Moment wohl eine Ernüchterung, doch dafür erspart man sich das böse Erwachen mit Kater.

Mit Kater lässt es sich nämlich nur schwer Eishockey spielen und der alkoholfreie Möhlsaft schmeckt schliesslich auch nicht schlecht. Vielleicht gelingt es den Frauenfeldern dann sogar, den Titel zu verteidigen. Und zur Meisterfeier gibt es dann Möhlsaft, mit Alkohol. Aber nur einen.

Ralf Rüthemann

ralf.ruethemann@thurgauerzeitung.ch