Mobile Betonelemente

Die Freiwillig-Tempo-30-Kampagne ist nicht die einzige Massnahme, welche der Gemeinderat von Eschlikon für mehr Sicherheit auf den Strassen ergreift. Er setzt auch mobile Betonelemente ein, die als Hindernisse aufgestellt werden, um die Autofahrer zu zwingen, ihr Tempo anzupassen.

Drucken
Teilen

Die Freiwillig-Tempo-30-Kampagne ist nicht die einzige Massnahme, welche der Gemeinderat von Eschlikon für mehr Sicherheit auf den Strassen ergreift. Er setzt auch mobile Betonelemente ein, die als Hindernisse aufgestellt werden, um die Autofahrer zu zwingen, ihr Tempo anzupassen. Eschlikon hat für 6000 Franken zwei Betonhindernisse angeschafft. Zum Einsatz gelangen sie auf der Bruggweierstrasse Richtung Holzmannshaus. Laut Gemeindeammann Robert Meyer werden die mobilen Sicherheitselemente auch an anderen exponierten Stellen aufgestellt. (ph)

Aktuelle Nachrichten