Miva – Transportmittel für die Selbsthilfe

Als eines der ältesten Hilfswerke der Schweiz setzt sich Miva seit 1932 für benachteiligte Menschen im Süden ein. Sie unterstützt die Finanzierung und Beschaffung zweckmässiger Transport- und Kommunikationsmittel für die Selbsthilfe.

Drucken
Teilen

Als eines der ältesten Hilfswerke der Schweiz setzt sich Miva seit 1932 für benachteiligte Menschen im Süden ein. Sie unterstützt die Finanzierung und Beschaffung zweckmässiger Transport- und Kommunikationsmittel für die Selbsthilfe. Berücksichtigt werden Partner an der Basis, die sich für die lokale Entwicklung sowie in sozialen und pastoralen Projekten engagieren. Miva finanziert sich zu 95 Prozent aus privaten Beiträgen und wird regelmässig von anerkannten Institutionen überprüft. (pd)