Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mittelalter hautnah erleben:
Hof-Spektakel neu drei ganze Tage

Trotz grosser finanzieller Unsicherheiten wird das mittelalterliche Hof-Spektakel in Wil weiter ausgebaut. 2019 wird es auf drei ganze Tage verlängert. Das möglichst authentisch gestaltete Fest ist mittlerweile international bekannt und zieht bei schönem Wetter bis zu 10000 Besucherinnen und Besucher an.
Hans Suter
Schulklassen werden jeweils am Freitag geführte Einblicke in das Leben im Mittelalter gewährt. (Bild: Hans Suter)

Schulklassen werden jeweils am Freitag geführte Einblicke in das Leben im Mittelalter gewährt. (Bild: Hans Suter)

«Uns fehlt noch viel Geld», sagt OK-Präsident Philippe Weder. Desillusionieren lässt er sich deshalb aber nicht. Er geht sogar in die Offensive: Das zweijährlich stattfindende mittelalterliche Hof-Spektakel wird 2019 erstmals drei ganze Tage dauern, vom Freitagmorgen, 6. September, bis zum Sonntagabend. Bisher wurde das Spektakel erst am Freitagabend für das breite Publikum geöffnet. Für Schulklassen werden jeweils am Freitagnachmittag Führungen angeboten, was sehr beliebt ist und Schulklassen von weit her anzieht. Bis zu 300 Kinder erhalten dadurch einen Einblick in das Leben im Mittelalter. Das wird beibehalten.

Finanzierung ist noch nicht gesichert

«Die grössten Herausforderungen sind das Wetter und das Geld», sagt Philippe Weder. Bei schönem Wetter darf er mit bis zu 10000 Besucherinnen und Besuchern rechnen. Ist das Wetter hingegen schlecht, sinkt die Zahl auf 5000 bis 6000. Bei einem Eintrittspreis von 15 Franken für Erwachsene (Gewandete weniger) hat die Besucherzahl einen sehr grossen Einfluss auf das Budget. Da das Wetter im Frühjahr in der Vergangenheit oft schlecht war, wurde das Spektakel 2017 in den Herbst verlegt. Das führte allerdings sprichwörtlich vom Regen in die Traufe; die Hoffnung stirbt aber bekanntlich zuletzt.
Etwas Sorgen bereitet dem OK auch das Gewinnen neuer Sponsoren. «Wir sind auf deren Unterstützung angewiesen und können ihnen aus unserer Sicht ein attraktives Leistungsangebot bieten», sagt Philippe Weder. Dennoch sei es zunehmend härter geworden, Unternehmen für ein Sponsoringengagement zu gewinnen.
Das mittelalterliche Hof-Spektakel hat den Anspruch, so authentisch wie nur möglich zu sein. Was nicht ihrem eng gesetzten Mittelalterbegriff entspricht, finden keinen Zugang (zum Beispiel die St. Galler Bratwurst). Zudem betont Philippe Weder: «Wir sind ein Spektakel und nicht einfach ein Mittelaltermarkt.» Um dies noch mehr zu unterstreichen, laufen derzeit Abklärungen für neue Attraktionen.

Philippe Weder, OK-Präsident Hof-Spektakel: «Die grössten Herausforderungen sind das Wetter und das Geld.» (Bild: Hans Suter)

Philippe Weder, OK-Präsident Hof-Spektakel: «Die grössten Herausforderungen sind das Wetter und das Geld.» (Bild: Hans Suter)

Definition

Mittelalter bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit, also etwa die Zeit zwischen dem 6. und 15. Jahrhundert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.