Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit vollem Einsatz dabei

Am Sonntag zeigte sich Braunau von seiner sportlichen Seite. Trotz der Hitze nahmen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Dorfbewohner an dem traditionellen Braunauer Lauf teil. Die neue Internetseite werten die Organisatoren als Erfolg.
Belinda Halter
Nach dem Startschuss spurteten die Kinder wie die Profis los und hielten bis zum Ziel durch. (Bild: hal.)

Nach dem Startschuss spurteten die Kinder wie die Profis los und hielten bis zum Ziel durch. (Bild: hal.)

braunau. Die Sonne scheint gnadenlos, der Asphalt flimmert. Kurz durchatmen, dann machen sich die Läufer bereit. Das Ziel vor Augen, spurten sie los.

Bei gefühlten 40 Grad fand am vergangenen Sonntag der 21. Braunauerlauf statt. Die rund 150 Teilnehmer starteten in neun Kategorien mit fünf verschiedenen Strecken. Darunter war dieses Jahr neu eine Walkingstrecke. So sah man dann auch zwischen den sich verausgabenden Sprintern viele gemütlich gehende Walker.

Da es in dieser Kategorie keine Zeitmessung gab, ging es hierbei mehr um den Spass an der Bewegung als um Geschwindigkeit.

Moderne Neuerung

Das Organisationsteam unter der Leitung von Franziska Padrun sorgte für eine weitere Neuerung. Seit diesem Jahr ist es den Teilnehmern möglich, sich online für den Lauf anzumelden. «Bisher haben wir oft lange Schlangen vor den Anmeldeposten gehabt.

Nun können sich die Teilnehmer online für den Lauf anmelden, so geht es viel schneller», erklärt Franziska Padrun. Ausserdem sei es so einfacher für sie, Werbung zu machen, so Franziska Padrun.

Der neuen Internetauftritt wird von den Teilnehmern geschätzt. «Es ist super, dass sie eine Homepage gemacht haben. Jetzt kann man sich nach dem Lauf Bilder und Ranglisten ansehen», sagt Melanie Felix, Zweitplazierte bei den Damen. Sie laufe schon seit dem Kindergartenalter mit, so die 16-Jährige.

Der Braunauerlauf sei für sie Tradition. Viele aus ihrem Familienkreis seien immer mit dabei, erzählt Melanie Felix. Damit ist sie nicht die einzige. Jedes Jahr nehmen viele Eltern mit ihren Kindern am Dorflauf teil.

Und weil schon die Kleinsten mitmachen wollen, gibt es die Kategorie «open». Auch hier wird die Zeit nicht gestoppt. Doch viele Kinder packte der Ehrgeiz und sie traten gegen Gleichaltrige an. So auch der neunjährige Luca Peluso. «Ich habe jede Woche einmal auf den Lauf trainiert.

Aber das Trainieren macht mir Spass», sagt der Drittplazierte der Dritt- und Viertklässler. Nicht einmal die Hitze habe ihm zu schaffen gemacht und so sauste er dann mit hohem Tempo ins Ziel. Unter Anfeuerung der Zuschauer gaben nicht nur die Kinder vollen Einsatz. Auch unter den Erwachsenen war die Motivation hoch. Und so konnten sich viele Läufer über eine neue persönliche Bestzeit freuen.

Dorf trifft sich

Seit Langem ist der Braunauerlauf nicht nur ein sportlicher, sondern vor allem ein gesellschaftlicher Anlass. So sieht es auch die Braunauerin Sarah Hofstetter: «Ich habe einerseits wegen der Herausforderung teilgenommen, andererseits weil ich meine Kolleginnen aus dem Dorf dann wieder treffe.» Beim gemütlichen Zusammensitzen nach dem Lauf wurde noch lange geplaudert.

Die kompletten Ranglisten aller Kategorien finden sich unter www.braunauerlauf.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.