Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Mit und ohne Hund
soziale Kontake pflegen

Seit einem Jahr bietet Astrid Hess aus Uzwil wöchentlich einen Sozial-Spaziergang an. Sozial darum, weil neben dem Auslauf mit den Hunden das Miteinander und der Austausch untereinander das Wichtigste ist.
Christoph Heer
Yvonne Münger, Anita Koller und Astrid Hess (von links) im Uzwiler Wald, bevor sie sich mit ihren Hunden auf den Sozial-Spaziergang begeben. (Bild: Christoph Heer)

Yvonne Münger, Anita Koller und Astrid Hess (von links) im Uzwiler Wald, bevor sie sich mit ihren Hunden auf den Sozial-Spaziergang begeben. (Bild: Christoph Heer)

«Ich habe in der Vergangenheit etliche Hundehalter bei der Erziehung ihrer Vierbeiner unterstützt. In den Gesprächen wurde immer wieder betont, dass nirgends gemeinsame und geführte Spaziergänge angeboten werden.» Astrid Hess, kaufmännische Angestellte, Hypnose-Coach, psychologische Beraterin, sowie Welpen- und Junghundeleiterin, spielte darum mit den Gedanken, genau diese Angebotslücke zu stopfen.

Im Juni vergangenen Jahres organisierte sie den ersten Sozial-Spaziergang für Hundehalter, Naturfreunde und weitere Interessierte. Kaum ein Mittwochnachmittag ist seither vergangen, ohne dass sich eine illustre Gruppe an alternierenden Treffpunkten in Uzwil versammelt und auf einen solchen Spaziergang gemacht hat.

Mit ihrem Angebot gelingt es Astrid Hess, mehrere Fliegen mit einem Schlag zu treffen. Zum einen kann sie so den Hundehaltern Tipps und Inputs mit auf den Weg geben, damit diese eine korrekte Hundeerziehung verfolgen können. Andererseits wird auch für die Personen der wichtige soziale Kontakt untereinander gepflegt.

Fünf Franken für einen guten Zweck

«Was gibt es Wichtigeres, als zu reden und Freundschaften zu pflegen, in denen der Respekt grossgeschrieben wird und man füreinander ein offenes Ohr hat. Jeder trägt schliesslich einen – oft mit Problemen gefüllten – Rucksack mit sich. Da tut es gut, wenn man mit Freunden darüber reden kann», sagt Astrid Hess. Die Teilnahme am Spaziergang wird mit fünf Franken verrechnet. «Natürlich nicht, um selber Geld zu verdienen, sondern um zu sammeln und das Ganze dann einer Institution zu spenden», betont Astrid Hess. Profitiert von dieser Sammelaktion hat unter anderem schon die Einrichtung «Glücks-Tiere» in Niederbüren. Diese setzt sich für Tiere in Not ein. Je mehr also an den Sozial-Spaziergängen mitmachen, desto grösser wird der Spendenbetrag.

«In erster Linie ist der Spaziergang für Hundehalter gedacht. Aber selbstverständlich können auch Menschen jeden Alters (Kinder nur in Begleitung Erwachsener) auch ohne Hund teilnehmen», sagt die Initiantin. Auch Gehbehinderte oder Rollstuhlfahrer sind willkommen. Astrid Hess betont, dass tiefe Beziehungen zwischen Hunden und Rollstuhlfahrer wichtig seien. Stolz blickt sie auf den speziellen Sozial-Spaziergang vor wenigen Wochen zurück. «Dieser Spaziergang führte uns in die Waldschenke in Bischofszell. Dort wartete eine Tombola auf die Teilnehmer. Die gesponserten Preise erfreuten uns riesig und mit dieser Aktion wuchs auch der Spendenbetrag merklich an», erzählt Astrid Hess.

Die Uzwilerin gilt als gute Seele, das bestätigen Yvonne Münger (Zuckenriet) und Anita Koller (Gossau). Fast von Beginn an sind die beiden mit ihren Hunden mit dabei, wenn es mittwochs in den Wald, ans Wasser, oder durch die Dörfer geht. «Für uns zählt der soziale Aspekt am meisten. Einander zuhören, einander helfen und dabei die Natur und unsere Hunde geniessen, das gibt Kraft für den Alltag», sagen die beiden Frauen. In den höchsten Tönen schwärmen sie von der Organisatorin. «Astrid Hess ist ein Engel. Sie hat stets das Wohl anderer im Auge und hat immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen, sei es betreffend Hund oder für uns persönlich».

Die Spaziergänge finden jeden Mittwoch um 14 Uhr statt und dauern 60 bis 90 Minuten. Kontakt: info@astrid-hess.ch oder www.astrid-hess.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.