Mit Schadstoffen belasteter Spielplatz in Uzwil soll saniert werden

Seit Dezember ist der Spielplatz Birkenstrasse in Uzwil abgesperrt. Der Boden ist mit Schadstoffen belastet. Das soll sich nun ändern. Die Gemeinde nimmt einen Betrag ins Budget auf.

Drucken
Teilen
Der Spielplatz Birkenwiese kann derzeit nicht benützt werden.

Der Spielplatz Birkenwiese kann derzeit nicht benützt werden.

Bild: Andrea Häusler

(pd/rus) Gitter versperrren den Zugang zum Spielplatz Birkenwiese in Uzwil. Und das seit letztem Dezember. Bei Untersuchungen wurden Schadstoffe gefunden, auch in der obersten Bodenschicht. Woher diese stammen, konnte bis jetzt nich eruiert werden, wie die Gemeinde Uzwil im neusten «Uzwiler Blatt» schreibt.

Entsprechend bleibt die Gemeinde auf den Kosten sitzen, wenn der Spielplatz saniert wird. Das soll nun auch tatsächlich geschehen. Im Mitteilungsblatt steht: «Die Gemeinde will nun vorwärts machen, die verunreinigte oberste Bodenschicht abtragen und entsorgen. Und dann die Fläche neu aufbauen und eine attraktive, zentrumsnahe Grünfläche realisieren.»

Im Spätsommer 2022 fertig

Die Kosten werden ins Budget 2021 aufgenommen, die Bürgerschaft kann im November darüber befinden. Erste Pläne sind auch schon bekannt. So sollen die Bäume beispielsweise bleiben. Es sollen sogar weitere dazu kommen. Neben dem Spielplatz und der Spielweise soll es auch eine Blumenwiese geben. Dazu kommen eine Begegnungszone und eine Wasserfläche. Läuft alles nach Plan, erfolgt die Eröffnung im September 2022.

Mehr zum Thema