Mit Kaninchen auf Tuchfühlung

An diesem Wochenende findet die dritte Rammlerschau in Niederglatt statt. Zu sehen sind verschiedene Zuchttiere – vom Hermelin bis zum Belgischen Riesen. Besondere Beachtung finden die Angora-Kaninchen, eine der ältesten Schweizer Rassen.

Philipp Stutz
Drucken
Teilen
Toni Rüegg mit einem seiner Angora-Kaninchen. (Bild: Philipp Stutz)

Toni Rüegg mit einem seiner Angora-Kaninchen. (Bild: Philipp Stutz)

NIEDERGLATT. Etwa 250 Tiere von 150 Züchtern werden sich von Freitag bis Sonntag den Experten und dem Publikum präsentieren. Überdies wird eine Festwirtschaft geführt.

Tiere heranwachsen sehen

Der Uzwiler Toni Rüegg ist einer der Aussteller. Er hat sich der Zucht von Angora-Kaninchen verschrieben. «Es ist schön, diese Tiere heranwachsen zu sehen», sagt der Präsident der Gruppe Säntis. Seine Anlage bei den Familiengärten in Niederuzwil ist grosszügig dimensioniert. Und es wird ersichtlich, dass Tiere sich dort wohl fühlen. Das Areal ist von einem Zaun mit Stacheldraht umgeben. Darauf angesprochen, sagt Toni Rüegg, diese Vorsichtsmassnahme mache durchaus Sinn.

Unliebsame Gäste

Hätten doch vor einiger Zeit Asylsuchende zwei Zuchtkaninchen geklaut, sie geschlachtet und anschliessend auf dem Gelände der nahen Thur grilliert. «Unfassbar», ärgert sich der Hobbyzüchter.

Beim Angora-Kaninchen handelt es sich um eine Rasse mit Langhaarfaktor, beschreiben Experten den Vierbeiner. Es ist eine der ältesten Rassen, die in der Schweiz gezüchtet werden. Dieses Kaninchen gehört mit einem Gewicht zwischen 4,2 bis 4,8 Kilogramm zu den mittelgrossen Rassen. Mit seinen auffallenden Ohrbüscheln ist seine Erscheinung einzigartig.

Wolle verwerten

Jedoch erfordert die Wollgewinnung besondere Kenntnisse. Dass dies auch heute noch eine kreative, ja gar künstlerische Freizeitbeschäftigung sein kann, zeigen die phantasievollen Gegenstände, die auch in Niederglatt zu sehen sein werden – vom Pullover über den Schal bis zum wasserdichten Filzhut.

Die eigene Angorawolle zu verwerten oder einfach ein altes Handwerk zu beherrschen bildet Anreiz, solche Artikel herzustellen. Das Angora-Kaninchen ist also eine Rasse, die nebst der Freude an der Kaninchenzucht zu kreativer Freizeitgestaltung animiert.

Die Ausstellung beim «Engel» in Niederglatt findet von Freitag, 15., bis Sonntag, 17. Januar, statt. Öffnungszeiten: Freitag von 18 bis 24 Uhr, Samstag von 10 bis 24 Uhr und Sonntag von 9 bis 16 Uhr.

Aktuelle Nachrichten