Mit Harmonie ins zweite Jahrhundert

Ein Musikverein, drei Tage Festlaune: Am Samstagabend spielte die Metallharmonie Dussnang-Oberwangen zum Unterhaltungsabend auf. Gefeiert wurde das 100-Jahr-Jubiläum des Vereines mit Darbietungen der Dorfvereine und einem TV-Star als Überraschungsgast.

Manuela Olgiati
Merken
Drucken
Teilen
Konzentriertes Spiel der Metallharmonie Oberwangen-Dussnang. (Bild: Manuela Olgiati)

Konzentriertes Spiel der Metallharmonie Oberwangen-Dussnang. (Bild: Manuela Olgiati)

OBERWANGEN. Geburtstage sind zum Feiern und Schenken ideal. Das 100-Jahr-Jubiläum in Oberwangen war ein dreitägiges Fest der Superlative und bot eine bunte Vielfalt. Am Freitag kamen 1000 Besucher ans Oktoberfest ins Festzelt. Mit rund 500 Besuchern am Samstagabend war die Hörnlihalle gut gefüllt. Am Sonntag bot die Marschmusikparade einen Höhepunkt.

Vielseitige Musikanten

Die Metallharmonie Dussnang-Oberwangen eröffnete das Jubiläumskonzert am Samstag mit einem klangvollen Werk: dem «Fanfare for a Celebration». Zum Jubiläum setzte Dirigent Hanspeter Ziegler mit seinen 25 Musikantinnen und Musikanten das «The Musical Village» musikalisch in Szene. Ebenfalls beeindruckten viele andere Darbietungen, etwa die Jugendmusik Tannzapfenland oder der Männerchor Egg Oberwangen.

TV-Star zu Gast

Nach Stunden kurzweiliger Unterhaltung war das Geheimnis um den Stargast aus der Volks-Rock 'n' Roll-Szene gelüftet: Ranger Ruedi, bekannt aus der Fernsehsendung «Bauer, ledig, sucht…». Das Moderatorenpaar bohrte, wie wohl die Liebesbeziehung mit Hofdame Tamara weitergehen könnte.

Eine Reise in die Vergangenheit, gespickt mit effektvollen Showelementen, bildete den spektakulären Abschluss.