Mit grossen Ambitionen nach Frankreich gereist

KUNSTTURNEN. Giulia Steingruber (Gossau) und Pablo Brägger (Oberbüren) starten ab morgen Mittwoch (Qualifikation) an der Europameisterschaft in Montpellier (Fr). Gestern sind die beiden Aushängeschilder ihrer jeweiligen Trainingscenter Fürstenland (Männer/Frauen) nach Frankreich abgereist.

Drucken
Teilen
Das Ostschweizer «Turn-Traumpaar» Giulia Steingruber und Pablo Brägger. (Bild: Urs Huwyler)

Das Ostschweizer «Turn-Traumpaar» Giulia Steingruber und Pablo Brägger. (Bild: Urs Huwyler)

KUNSTTURNEN. Giulia Steingruber (Gossau) und Pablo Brägger (Oberbüren) starten ab morgen Mittwoch (Qualifikation) an der Europameisterschaft in Montpellier (Fr). Gestern sind die beiden Aushängeschilder ihrer jeweiligen Trainingscenter Fürstenland (Männer/Frauen) nach Frankreich abgereist. Nicht etwa gemeinsam, sondern mit den Nationalteams. Giulia Steingruber, die Titelverteidigerin am Sprung und EM-Dritte am Boden von 2014, turnt an allen Geräten und im Mehrkampf. Pablo Brägger, der Reck-Weltcupsieger von Cottbus, «nur» am Reck, Boden und Barren. Seine ausgeheilte Verletzung lässt noch keinen wettkampfmässigen Einsatz in allen Disziplinen zu. (uno)

Aktuelle Nachrichten