Mit grösseren Büros und einer Ladestelle für Elektroautos: Die Wiler Polizisten haben ein neues Zuhause

An der Bronschhoferstrasse 69 haben die St. Galler Kantonspolizei und die Stadtpolizei Wil ihre neue Station eingeweiht. Der Tenor ist deutlich: Die Ordnungshüter sind begeistert vom moderneren Standort.

Nicola Ryser
Drucken
Teilen
Für die Öffentlichkeit Sperrzone, für die Polizisten das neue Büro: So präsentieren sich die Räume in der Polizeistation. Bilder: Nicola Ryser
8 Bilder
Die Räume bieten viel Platz. Auch für kleinere Spielereien...
...oder grössere.
In der geräumigen Garage werden die neuen Elektrofahrzeuge mit Strom gespiesen.
Auch zwei neue Arrestzellen haben Platz gefunden.
Zusätzlich haben die Beamten eine grosse Terasse auf dem Dach – samt Grillstelle.
Mit Trompeten und Posaunen wurde die neue Polizeistation feierlich eingeweiht.
Stationschef Basil Jung (links) und Kapo-Kommandant Bruno Zanga bei der symbolischen Schlüsselübergabe.

Für die Öffentlichkeit Sperrzone, für die Polizisten das neue Büro: So präsentieren sich die Räume in der Polizeistation. Bilder: Nicola Ryser

Buchstäblich mit Trompeten und Posaunen wurde sie feierlich eröffnet, die neue Polizeistation in Wil. «Moderne Arbeitsplätze, kundenfreundlich, eine einladende Anlaufstelle: Der neue Standort macht einen sehr guten Eindruck», sagt Regierungsrat Freddy Fässler, Vorsteher des Sicherheits- und Justizdepartements. «Ein besonderer Moment für einen Kommandanten», nennt Bruno Zanga die Einweihung. Der Kommandant der St. Galler Kantonspolizei fügt an:

«Hier haben wir grosszügige Räume, eine zeitgemässe Technik. Es ist kein Vergleich mehr zum alten Standort.»

Es zeigt sich: Die Begeisterung bei Polizisten und Vertretern der städtischen und kantonalen Behörden ist unisono.

Zwei Jahre Bauzeit und Kosten von über neun Millionen Franken

Ein Blick in die Räume offenbart den neuen Anstrich, den die Polizei erhalten hat: grosse Büros mit viel Stauraum, zwei neu gebaute Arrestzellen, eine breite Terrasse auf dem Dach und eine Elektrotankstelle in der Garage, welche die zwölf neuen Elektrofahrzeuge, die kürzlich in Betrieb genommen wurden, mit Strom speist. «Möglicherweise ist Letzteres sogar eine der ersten, die es in einer Schweizer Polizeistation überhaupt gibt», sagt Fässler.

Über 20 Mitarbeitende sollen am Standort tätig sein. Von dort aus soll die polizeiliche Grundversorgung in Wil und Zuzwil gewährleistet werden. Zwei Jahre dauerte der Umbau an der Bronschhoferstrasse, der Kosten von 9,17 Millionen Franken generierte. Dabei wurde das Gebäude auf einer Seite mit einem dreistöckigen Neubau erweitert, ein anderer Teil ist nach dem Abbruch des Satteldachs jetzt zweistöckig.

Seit März ist der neue Standort der Kantonspolizei St.Gallen sowie der Stadtpolizei Wil in Betrieb. Bild: PD

Seit März ist der neue Standort der Kantonspolizei St.Gallen sowie der Stadtpolizei Wil in Betrieb. Bild: PD

Die Polizei teilt die Räume der Liegenschaft mit der Swisscom, die vor dem Umbau das Gebäude vollständig genutzt hatte. Seit bereits mehr als einem Monat sind die Kantonspolizei und die Stadtpolizei eingezogen und haben die Station in Betrieb genommen. Der bisherige Standort an der Lerchenfeldstrasse 12 in Wil steht nun zum Verkauf.

Aktuelle Nachrichten