Mit dem klaren Ziel vor Augen

Drucken
Teilen

In der 3. Liga, Gruppe 4 verlor der FC Wattwil-Bunt wegen der Niederlage gegen den FC Henau einen Tabellenrang. Die Henauer haben somit einen Gegner, der ihnen noch den Gruppensieg und somit den angepeilten Aufstieg vermiesen könnte, erfolgreich zurückgebunden. Henau führt nun die Tabelle vor Eschenbach mit vier Punkten Vorsprung an. Weil es am Wochenende zur Begegnung Wattwil-Bunt gegen Eschenbach kommt, ist es gut möglich, dass die Untertoggenburger ihre Situation weiter verbessern. Vorausgesetzt, sie gewinnen im Auswärtsspiel gegen den FC Tobel-Affeltrangen. Die Hinterthurgauer haben sich in der Tabelle gegen hinten etwas Luft verschafft und sind motiviert, das erste Heimspiel der Rückrunde ebenfalls erfolgreich zu gestalten. Sie dürften zwar vor ihrem Gegner Respekt haben, aber keine Angst. In ihren Heimspielen sind die Hinterthurgauer immer eine Macht.

Eine Machtdemonstration sollte auch der FC Flawil in seinem Heimspiel gegen den FC Bütschwil abliefern. Selbstvertrauen und Moral dürfte der Cuperfolg gegen Wattwil-Bunt gegeben haben. Jene Partie fand zwar bereits vor zwei Wochen statt, das Spiel vom vergangenen Wochenende gegen Uznach wurde verschoben. Beim FC Bütschwil handelt es sich zwar nicht gerade um Flawils Lieblingsgegner. Wenn die Untertoggenburger jedoch ihre minimen Chancen auf den Aufstieg doch noch wahrnehmen wollen, ist alles andere als siegen verboten.

Zu einer Begegnung zweier Tabellennachbarn kommt es in der Partie zwischen dem FC Zuzwil und dem FC Neckertal-Degersheim. Allerdings liegen zwischen Zuzwil, dem Tabellensiebten, und Neckertal-Degersheim, dem Tabellenachten, fünf Punkte Differenz. Während die Zuzwiler am vergangenen Wochenende eine deutliche Niederlage gegen Eschenbach einstecken mussten, realisierte Neckertal-Degersheim beim Tabellen-Zweitletzten FC Wagen einen klaren 3:0-Erfolg. Dem FC Zuzwil sollte es trotz dieser Ausgangslage gelingen, zum Erfolg zu kommen. (uno)