Mit 1600 Kubik Wasser gelöscht

Die Gemeinde Zuzwil hat im vergangenen Jahr 521 674 Kubikmeter Wasser verbraucht. Das entspricht einem Plus von 1,2 Prozent gegenüber 2012.

Andrea Häusler
Drucken
Teilen

ZUZWIL. Die höhere Fördermenge im Vergleich zum Vorjahr begründet die Wasserkorporation vor allem mit einem Anstieg der Bevölkerung und der Verlustmenge um je 0,4 Prozent. Der Tagesverbrauch betrug 1427 m³ (1407 m³ im Vorjahr) bei einer Bevölkerungszahl von 4711 Personen. Der Wasserverlust wird mit 117 693 m³ (114 151 m³)beziffert. Ein grosser Teil geht durch das Spülen von Kanälen, Hydranten und Reservoirs sowie beim Strassenbau verloren, heisst es im Jahresbericht. Für die Brandbekämpfung wurden 2013 rund 1600 m³ verbraucht. Die 26 bakteriellen und chemischen Wasserproben erfüllten die gesetzlichen Anforderungen. Die Bürgerschaft hat an der Korporationsversammlung vom 7. März über die Rechnung mit einem Aufwandüberschuss von 61 971 Franken zu befinden. Das Budget 2014 rechnet bei einem Aufwand von 181 700 Franken und Erträgen von 116 600 Franken mit einem Verlust von 65 100 Franken. Die Verluste sollen über die Reserven gedeckt werden, die per Ende 2013 einen Stand von 809 045 Franken aufwiesen.

Aktuelle Nachrichten