Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Minigigathlon verdrängt Verkehr

Der Turnverein Niederwil ist der diesjährige Gastgeber des kantonalen Sport Fit-Tages. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, wie aufwendig die Organisation solchen Grossanlasses ist.
Annina Quast
Das OK mit Markus Keller, Silvan Fürer, Erich Frick, Philipp Traber, OK-Präsident Hans Achermann und Leo Thaler (hinten von links) sowie Hubert Karrer, Willi Frehner, Angelika Sutter, Maria Karrer und Urs Germann (vorne von links). (Bild: PD)

Das OK mit Markus Keller, Silvan Fürer, Erich Frick, Philipp Traber, OK-Präsident Hans Achermann und Leo Thaler (hinten von links) sowie Hubert Karrer, Willi Frehner, Angelika Sutter, Maria Karrer und Urs Germann (vorne von links). (Bild: PD)

900 Turnerinnen und Turner, 51 Vereine, 64 Riegen und 250 Helfer werden am Wochenende des 2. Juni in Niederwil am kantonalen Sport Fit-Tag Ü35 teilnehmen. An zwei Abenden wird gefeiert, freitags zum Auftakt und samstags zum Ausklang des Wettkampftages. Bereits im Jahr 2011 hat sich der Turnverein Niederwil für die Durchführung beworben – diese fällt nun genau mit dem 50-Jährigem Jubiläum des Turnvereines zusammen. Ein neun-köpfiges Organisationskomitee und die Mitglieder des Turnvereins Niederwil (TVN) haben mit viel Motivation den Wettkampf und das anschliessende Fest auf die Beine gestellt. Die gesamte Organisation läuft auf freiwilliger Basis.

«Der Sport Fit -Tag ist immer ein friedlicher Anlass mit guter Stimmung. Obwohl es viel zu organisieren gab, freut sich der TVN der diesjährige Gastgeber sein zu dürfen» , sagt Leo Thaler, Mitglied des OKs.

Durch Organisation die Vereinskasse aufbessern

Seit 13 Jahren führt der St. Galler Turnverband den Sport Fit - Tag Ü35 durch. «Die Motivation, die Organisation dieses Anlasses zu übernehmen, ist nebst der guten Stimmung auch finanzieller Natur. Meist kann man an diesem Anlass die Vereinskasse aufbessern», sagt Leo Thaler. Nur Dank vieler Sponsoren ist die Durchführung aber überhaupt möglich, diese wurden bereits Mitte vergangenen Jahres fleissig gesucht.

Um die Mengen an Verpflegung abzuschätzen, wird bereits bei der Anmeldung der teilnehmenden Vereine Geld für ein Abendessen eingezogen. Dieses wird dann von einem Festwirt– einer Metzgerei in Flawil – bereitgestellt. Auch die Mengen der Getränke abzuschätzen sei schwierig, man orientiere sich hierbei vor allem an den vorangegangenen Sport Fit-Tagen.

Das erste mal in der Geschichte dieser Veranstaltung kann auf dem Wettkampfgelände übernachtet werden. Mehrer e Vereine haben sich, laut Leo Thaler, für die Übernachtung in der Turnhalle angemeldet.

Mit drei Disziplinen durch den Dorfkern

Eine besondere Disziplin stellt der sogenannte Minigigathlon dar. Da es dabei mit dem Fahrrad, dem Trottinett und zu Fuss quer durch ganz Niederwil geht, werden diverse Strassen vorübergehend für den übrigen Verkehr gesperrt. Thaler erklärt: «Eine der grössten Herausforderungen war es, die notwendigen Bewilligungen bei der Gemeinde, dem Kanton und der Polizei einzuholen.» Eine komplexen Verkehrsregelung ermögliche nun einen für alle Beteiligten gefahrlosen Wettkampfablauf.

Ein weiterer Kraftakt war für die Organisatoren die Koordination der Wettkampfplätze, da bei 900 Teilnehmern sehr viel Platz benötigt wird. Nicht nur dieser ist gelungen. Es wurde sogar ein Schlechtwetterplan ausgearbeitet. Am Sonntag helfen dann alle Mitglieder des Vereins sowie viele Freunde und Bekannte beim Abbau der Infrastruktur mit.

«Es ist alles vorbereitet. Nun freuen wir uns auf die ersten musikalischen Töne am Freitag, denn ab dann wird die Stimmung bereits super sein. »

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.