Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Migros hält in Uzwil an M-Fit-Plänen fest -trotz geplantem Verkauf

Im Herbst 2021 sollen die 70 Wohnungen, die Büros sowie der Migrosmarkt mit Restaurant, Melectronics und Fitnesscenter auf dem «Birkenhof»-Areal fertiggestellt sein. Trotz der ungewissen Zukunft der M-Fit-Studios.
Andrea Häusler
Abbruchstimmung an der Lindenstrasse. Derzeit werden die alten Industrieliegenschaften zurückgebaut. (Bild: Andrea Häusler)

Abbruchstimmung an der Lindenstrasse. Derzeit werden die alten Industrieliegenschaften zurückgebaut. (Bild: Andrea Häusler)

Die Meldung machte vergangene Woche national Schlagzeilen: Die Migros will sparen und im Zuge dessen Globus, Interio, den Dekorationsartikelhändler Depot und den E-Bike-Anbieter M-Way verkaufen. Die regionale Genossenschaft Ostschweiz doppelte kurz darauf nach: Nebst dem Gastronomiekonzept Chickeria soll auch die Fitnesskette M-Fit abgestossen werden. Als Gründe wurden der intensive Wettbewerb, die unbefriedigenden finanziellen Ergebnisse in den vergangenen Jahren und die Zielsetzung angegeben, sich auf das Kerngeschäft mit Super- und Fachmärkten, etablierten Gastronomieformaten sowie Freizeitanlagen konzentrieren zu wollen.

In der Ostschweiz werden dreizehn M-Fit-Zentren betrieben. Fünf weitere sind im Bau oder in Planung. So soll am 15. August der zweite Standort in der Stadt St. Gallen, das Trainingszentrum am Unteren Graben, eröffnet werden. Ebenfalls kurz vor der Inbetriebnahme steht das Fitnesszentrum im Migros-Neubau in Amriswil. Das Eröffnungsdatum: 26. September.

Verbindlicher Mietvertrag

In der Planungs- oder frühen Realisierungsphase befinden sich die M-Fit-Trainingszentren im geplanten Migros-Ersatzbau in Herisau, im Modernisierungs- und Erweiterungsprojekt «Oberland Märt» in Wetzikon und dem Migros-Neubau auf dem Benningerareal in Uzwil. Ungeachtet der Entwicklung der jüngsten Vergangenheit wolle man zum jetzigen Zeitpunkt an der ursprünglichen Planung festhalten, sagt Andreas Bühler, Leiter Kommunikation der Genossenschaft Migros Ostschweiz, auf Anfrage. Das gelte insbesondere auch für den Standort Uzwil, wo für die Fläche des M-Fit-Studios bereits ein verbindlicher Mietvertrag abgeschlossen worden sei. Stehe ein Kaufinteressent zur Verfügung, müssten die Situation an den verschiedenen Standorten geprüft und allenfalls Lösung gefunden werden.

Dass die M-Fit-Kette für einen Investor interessant sein könnte, steht für Bühler ausser Zweifel. Einerseits wegen der dichten Abdeckung im gesamten Raum Ostschweiz und anderseits aufgrund der Tatsache, dass sich die Kombination Einkaufen/Freizeitgestaltung am gleichen Ort grundsätzlich bewährt habe und es wohl auch weiterhin werde.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.