Migros geht – Coop erobert Zuzwil

ZUZWIL. Zuzwil verliert nach 15 Jahren seinen Migros-Laden. Bereits ab dem 10. Januar soll im Herberg-Markt das Sortiment von Coop angeboten werden. Die Migros Ostschweiz evaluiert derweil mögliche neue Standorte im Raum Zuzwil.

Andrea Häusler
Merken
Drucken
Teilen
An Silvester wurde das Personal informiert, gestern war Ausverkauf-Vorbereitung, heute und morgen gibt's Prozente, am 10. Januar eröffnet Coop.

An Silvester wurde das Personal informiert, gestern war Ausverkauf-Vorbereitung, heute und morgen gibt's Prozente, am 10. Januar eröffnet Coop.

Schluss mit Cumulus-Punkten in Zuzwil – ab dem 10. Januar gibt's Superpunkte. Die Migros-Detailhändlerin Herberg-Markt AG hat das Geschäft an der Herbergstrasse 12 nach knapp 15jähriger Unternehmenstätigkeit verkauft. Schon in knapp zehn Tagen wird in den Räumlichkeiten eine Coop-Verkaufsstelle eröffnet.

Unerwarteter Entscheid

Der Entscheid des Verwaltungsrats der Herberg-Markt AG überrascht, die Dynamik der Umsetzung erst recht. Vor drei Tagen erst, am 31. Dezember, wurde das Personal über seinen neuen Arbeitgeber ab 1. Januar 2014 informiert. Gleichzeitig erfuhr die Migros Ostschweiz als Vertragspartnerin und Warenlieferantin vom Verkauf.

Tatsächlich wurden die Übernahmemodalitäten innert kürzester Zeit festgelegt und abgewickelt. Die Eigentümer der Herberg-Markt AG, mit Ruedi Mani als Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer, habe Coop Mitte Oktober kontaktiert und ein allfälliges Interesse an einer Übernahme erfragt, sagt der stellvertretende Leiter PR/Sponsoring der Coop-Verkaufsregion Ostschweiz-Ticino, Markus Brunner, auf Anfrage. «Die Prüfung des Angebots hat Coop schliesslich von der Attraktivität und dem Potenzial des Standorts Zuzwil überzeugt.» Obwohl es sich um eine kleinere Verkaufsstelle handelt. Die Grösse sowie das Sortiment hingen von der Lage, dem Einzugsgebiet, aber auch von der Kundschaft ab, sagt Brunner. «Entsprechend betreiben wir in der Region Filialen von unterschiedlicher Grösse.»

Kontakt gab es, laut Migros-Ostschweiz-Kommunikationsleiter Andreas Bühler, auch mit der Migros. «Jedoch ohne konkretes Ergebnis», wie er sagt.

Migros will präsent bleiben

Gestern wurde nun der Herberg-Markt für den Räumungsverkauf vorbereitet: Heute und morgen werden sämtliche Migros-Artikel mit 30 Prozent Rabatt angeboten. Dann ist Schluss mit dem orangen M. Zumindest vorderhand. Andreas Bühler betont, dass die Migros in den nächsten Wochen prüfen wolle, wo sie in Zukunft wieder mit einem Laden im Raum Zuzwil präsent sein könnte.

Coop benötigt eine Woche, um die Räume in Zuzwil nach seinen Bedürfnissen umzugestalten und die Regale mit dem eigenen Sortiment zu bestücken. Bezüglich des Angebots soll vorläufig am bestehenden Konzept festgehalten werden, wie Markus Brunner sagt. «Das Sortiment wird der nationalen Produktpalette von Coop angepasst. Dazu gehören neben Artikeln des täglichen Gebrauchs im Food- und Nonfoodbereich auch eine Auswahl an Weinen und Spirituosen.» Bereits am Freitag und Samstag, 10./11. Januar, wird der Coop Zuzwil eröffnet, ebenfalls mit Rabatten und mit Grillwürsten zum Spezialpreis. Die Öffnungszeiten sollen beibehalten werden, auch der Abendverkauf am Freitag.

Mitarbeitende bleiben

Die 25 Voll- und Teilzeitangestellten der Herberg-Markt AG werden von Coop übernommen und weiterbeschäftigt. Filialleiterin wird Martina Sätteli.

Laut Markus Brunner wird die Verkaufsstelle bis zum Frühjahr 2014 weitergeführt. Anschliessend erfolgt – gegenüber dem ursprünglichen Zeitplan leicht verzögert – der Startschuss zum visierten Um- und Erweiterungsbau. Das Projekt der Bauherrschaft, der ITW Ingenieurunternehmung AG, Balzers, sieht einen Umbau in zwei Etappen vor. So, dass Einkäufe während der ganzen Bauphase möglich bleiben. Im Sommer 2015 sollen der neue Coop, die zusätzlichen Aussenflächen, Büros und Läden für weitere Mieter eröffnet werden.

Migros-Detaillist Ruedi Mani war gestern für eine Stellungnahme nicht erreichbar.