Mieter müssen nicht ausziehen

Eigentlich hätte den 30 Mietern am Dammweg 2 in Uzwil gekündigt werden sollen. Die Eigentümerfirma informierte die Bewohner, dass sie eine Gesamtsanierung plane. Doch statt zu renovieren, soll nun das Gebäude verkauft werden.

Urs Bänziger
Merken
Drucken
Teilen
Im zehnstöckigen Gebäude am Dammweg 2 befinden sich 30 Eineinhalb-, Dreieinhalb- und Viereinhalbzimmerwohnungen. (Bild: Christoph Hunziker)

Im zehnstöckigen Gebäude am Dammweg 2 befinden sich 30 Eineinhalb-, Dreieinhalb- und Viereinhalbzimmerwohnungen. (Bild: Christoph Hunziker)

UZWIL. Ein überraschendes Weihnachtsgeschenk haben die 30 Mieter des Hochhauses am Dammweg 2 in Uzwil erhalten. Sie können in ihren Wohnungen bleiben und müssen nicht ausziehen. Unsere Zeitung berichtete Anfang November, dass sämtlichen Mietern bis spätestens Ende September 2014 gekündigt werden soll, weil die Besitzerin der Liegenschaft, die Kiwi Property Group AG mit Sitz in Müllheim im Kanton Thurgau, sich entschlossen habe, eine umfassende Sanierung des Wohngebäudes vorzunehmen.

In einem weiteren Schreiben wird den Bewohnern nun aber mitgeteilt, dass die heute bestehenden Mietverträge nicht wie angekündigt aufgelöst werden. Es sei sogar der ausdrückliche Wunsch der Hauseigentümerin, die Mietverhältnisse weiterzu- führen, heisst es in diesem zweiten Brief.

Verwaltung hört per sofort auf

Der Rückzug der Hauseigentümerin hat auch die Liegenschaftsverwaltung, die Verit Immobilien AG in St. Gallen, überrascht. Denn in ihrem Schreiben an die Mieter gibt die Immobilienfirma gleichzeitig bekannt, dass der überraschende Richtungswechsel sie dazu bewogen habe, den Verwaltungsauftrag per sofort niederzulegen. Die Mieter müssten sich nun in allen Belangen direkt an die Eigentümerfirma wenden.

Aus dem Schreiben der Verit Immobilien AG geht weiter hervor, dass die Kiwi Property Group AG statt einer Gesamtsanierung den Weiterverkauf der Liegenschaft in Betracht ziehe; voraussichtlich auf den 1. April 2014. Die Firma aus dem Thurgau hatte das Hochhaus erst im Sommer 2013 erworben.

Weshalb das Wohngebäude nun doch nicht saniert und stattdessen bereits wieder verkauft werden soll, darüber können die Mieter am Dammweg 2 nur rätseln. Von der Hauseigentümerin sind sie nicht direkt über den geplanten Verkauf informiert worden. Für eine Stellungnahme war gestern niemand von der Kiwi Property Group AG erreichbar. Seit 2004 hatte die Liegenschaft dreimal den Eigentümer gewechselt.

Einige haben selber gekündigt

Pern Baftijaj ist einer der 30 betroffenen Mieter. «Ich bin froh, dass ich nicht ausziehen muss», sagt er. Der Mietzins hier sei günstig. Auch Daniel Schmuki hätte es bedauert, wenn er hätte ausziehen müssen. Auch er wohnt gerne am Dammweg 2 und schätzt neben dem günstigen Mietzins die zentrale Lage in der Nähe von Bahnhof, Post und Einkaufsläden. Daniel Schmuki hatte im November unsere Zeitung über die beabsichtigten Kündigungen informiert.

Wie Pern Baftijaj sagt, hätten die Mieter unterschiedlich reagiert. «Einige sind wie ich glücklich darüber, dass sie nun doch nicht ausziehen müssen. Andere haben von sich aus gekündigt und haben oder werden ihre Wohnung bald aufgeben.» Am Dammweg 2 leben Einzelpersonen und Familien. Auf jeder Etage des zehnstöckigen Gebäudes befinden sich eine Eineinhalb-, eine Dreieinhalb- und eine Viereinhalb-Zimmer-Wohnung.