Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Meistertitel und Saison zu Ende

Ski alpin Die Nachwuchs-Skirennfahrerin Aline Höpli machte auf diese Saison einen altersbedingten Karriereschritt und wollte in der U18-Kategorie möglichst viele Fis-Rennen bestreiten, um sich für ein Nationales Kader zu empfehlen.

Der Saisonauftakt hätte nicht besser sein können für die junge Flawilerin. An der Schweizer Junioren-Meisterschaft startete sie im Super-G und vermochte auf Anhieb den Titel zu gewinnen.

Die Moral war bestens, das Selbstvertrauen gross. Aline Höpli hat den Sprung von zwei Jahren Altersunterschied sofort wieder geschafft. Sie konnte deshalb noch im alten Jahr an einem Fis-Rennen in Italien starten. Doch das brachte ihr kein Glück. Im Verlauf des Rennens stürzte sie in einer Kompression derart unglücklich, dass sie in Spitalpflege musste. Dort kam die vernichtende Diagnose: Kreuzbandriss.

Die Skisaison für Aline Höpli ist somit beendet, bevor sie richtig angefangen hat. Die Flawilerin konzentriert sich nun vermehrt auf die Schule, ohne jedoch die Rehabilitation zu vernachlässigen. Denn aufgeben will sie nicht. Um alles hinzuschmeissen ist sie noch zu jung und zu ehrgeizig. (uno)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.