Mehrzweckhalle für Niederwil

Die Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Oberbüren genehmigten an der ausserordentlichen Bürgerversammlung vom Montag den Baukredit von 5, 7 Millionen Franken. Die Bauarbeiten sollen im Spätherbst beginnen.

Urs Bänziger
Merken
Drucken
Teilen

OBERBÜREN. Der Montag war für die Niederwiler Bevölkerung ein Freudentag. Seit Jahren warten die Einwohner auf eine Mehrzweckhalle. Jetzt bekommen sie den Neubau. Der Entscheid an der ausserordentlichen Bürgerversammlung fiel eindeutig aus: Die 242 anwesenden Stimmberechtigten der Politischen Gemeinde Oberbüren genehmigten mit einigen wenigen Gegenstimmen den Baukredit von 5, 7 Millionen Franken. «Sie haben einen zukunftweisenden Entscheid gefällt», sagte Gemeindepräsident Andrea Taverna nach der Abstimmung. Zuvor gab es aus der Versammlung zwei Wortmeldungen.

Mit oder ohne Lüftung?

Auch der eine Votant sagte, dass die Mehrzweckhalle den Niederwiler Vereinen die Chance biete, einen Schritt in die Zukunft zu machen. Das vorliegende Bauprojekt sei optimal auf die Bedürfnisse im Dorf abgestimmt. Der andere bedauerte, dass in der Halle auf eine Lüftungsanlage verzichtet werden soll, und appellierte, den Entscheid zu überdenken. «Wir werden das Ganze nochmals anschauen», versprach Taverna.

Mit dem Baukredit wurde am Montagabend zudem beschlossen, dass für die Finanzierung 3,7 Millionen Franken aus der Reserve für zukünftige Ausgabenüberschüsse als ausserordentliche Abschreibung eingesetzt werden. Die restlichen Investitionskosten werden innert der gesetzlich längst möglichen Frist von 25 Jahren linear abgeschrieben. Der Gemeinderat lege grossen Wert darauf, dass die Finanzlage der Gemeinde nicht aus dem Ruder laufe, betonte Taverna. Um die selbstgewählten Controlling-Zahlen einhalten zu können, bleibe für andere, grössere Investitionsvorhaben nur noch wenig Spielraum. Der Gemeinderat sei der Auffassung, dass als Folge der drei Infrastrukturprojekte Erweiterung Schulanlage Sonnental, Sanierung Westtrakt beim Schulhaus Brühlacker Oberbüren sowie der neue Mehrzweckhalle in Niederwil der Steuerfuss um sechs Prozentpunkte angehoben werden sollte. Taverna: «Der Gemeinderat sieht vor, im Budget 2014 eine Erhöhung zu beantragen.»

Gemäss Zeitplan soll im Spätherbst mit den Bauarbeiten begonnen werden. Vorgesehen ist, dass der Neubau bis Mitte 2015 bezugsbereit ist.

Einfachturnhalle mit Bühne

Kernstück des Projekts ist eine Einfachturnhalle in den heute gängigen Normmassen von 28 Meter Länge, 16 Meter Breite und einer Höhe von 7 Metern. Die Halle lässt Mannschaftssportarten wie Basketball, Volleyball oder Unihockey zu. Um die Halle als Mehrzweckraum nutzen zu können, wird eine Bühne, ein Office sowie ein kleiner Kiosk eingebaut. Der Gang vor den Garderoben im Obergeschoss ist so angelegt, dass er auch als Zuschauergalerie genutzt werden kann.