Mehr Unfälle, aber weniger Tote

FRAUENFELD. Die Thurgauer Kantonspolizei hat 2012 knapp sechs Prozent mehr Verkehrsunfälle bearbeitet als im Jahr zuvor. 1422 Mal – oder alle 375 Minuten – krachte es auf dem Thurgauer Strassennetz. Bei 164 Unfällen war Alkohol die Hauptursache.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Die Thurgauer Kantonspolizei hat 2012 knapp sechs Prozent mehr Verkehrsunfälle bearbeitet als im Jahr zuvor. 1422 Mal – oder alle 375 Minuten – krachte es auf dem Thurgauer Strassennetz. Bei 164 Unfällen war Alkohol die Hauptursache. Bei 616 Ereignissen mit Personenschaden verletzten sich 781 Personen, 49 weniger als im Jahr 2011. Dabei wurden elf Personen getötet, zwei weniger als im Vorjahr. (red.)

schauplatz ostschweiz 44

Aktuelle Nachrichten