Mehr Steuern eingenommen

Merken
Drucken
Teilen

Gemeinderätin Christine Wirth stellte die Rechnung 2016 der Gemeinde Uzwil vor, die mit einem Überschuss von 2,2 Millionen Franken abschliesst. Budgetiert war ein Defizit von 248 000 Franken. Das gute Ergebnis sei namentlich auf höhere Steuereinnahmen zurückzuführen. Das Eigenkapital soll in Zukunft auf einer Höhe von rund 10 Millionen Franken belassen werden und die Verschuldung nicht über 3000 Franken pro Einwohner ansteigen. Günstiger als geplant zeigten sich laut Christine Wirth sieben abgeschlossene Investitionsvorhaben. Sie kosteten 1,3 statt der budgetierten 1,9 Millionen Franken. Remo Wirth informierte, dass der Radweg Henau–Niederstetten am Samstag, 17. Juni, eröffnet wird und dass am 12. Juni ein Besuch der Kantonsratssession geplant ist. Er konnte von drei Neuzugängen in der Ortspartei berichten. Kantonsrat Bruno Cozzio plädierte für die Annahme der Energiestrategie 2050, über die am Wochenende abgestimmt wird. (stu)