Mehr Sicherheit für Kinder

Die Fischinger Schulbürger entscheiden heute abend über die Sanierung des Dussnanger Kindergartens. Die Zustand des 130jährigen Baus ist nicht mehr à jour, sagt der Schulpräsident.

Olaf Kühne
Merken
Drucken
Teilen
Der Dachstock des Dussnanger Kindergartens präsentiert sich heimelig. Sicherheits- und klimatechnisch ist er jedoch in die Jahre gekommen. (Bilder: Olaf Kühne)

Der Dachstock des Dussnanger Kindergartens präsentiert sich heimelig. Sicherheits- und klimatechnisch ist er jedoch in die Jahre gekommen. (Bilder: Olaf Kühne)

DUSSNANG. Der Bau kann sich sehen lassen. Stattlich steht der Dussnanger Kindergarten an der Frohsinnstrasse. Vor bald 130 Jahren wurde das Gebäude als Oberstufenschulhaus errichtet. «45 000 Franken hat der Bau einst gekostet», weiss Godi Siegfried, «damals wohl ein kleines Vermögen.» Die Summe, die der Fischinger Schulpräsident heute abend seinen Stimmbürgern beantragen wird, beträgt ein Vielfaches: 700 000 Franken.

Brandfall geübt

Im Zentrum der geplanten Sanierungsmassnahmen steht die Sicherheit. «Wir haben im Sommer 2014 begonnen, ein neues Sicherheitskonzept für unsere Schulhäuser zu erstellen», sagt Siegfried. «Dabei spielt das Verhalten im Brandfall eine zentrale Rolle.» Diesbezüglich seien im Kindergarten Dussnang offene Fragen aufgetaucht. Es sei aber gewiss nicht so, dass akute Gefahr herrsche, betont der ehemalige Feuerwehrkommandant. Bei einer Übung mit dem Hubretter habe man aber festgestellt, dass eine Evakuierung aus dem Dachgeschoss unter Zeitdruck nicht optimal verlaufe.

Weil im ganzen Gebäude weiterer Sanierungsbedarf besteht, ist die Schulbehörde nun zum Schluss gekommen, dass im Dachgeschoss das südliche Zimmer in eine brandsichere Zelle umgebaut werden soll, welche Kindern und Kindergärtnerinnen im Brandfall während einer halben Stunde Sicherheit gewähren kann.

Letzter Umbau vor 20 Jahren

Die Sicherheit ist bei den geplanten Sanierungsarbeiten das zentrale, aber nicht das einzige Thema. Liegt doch der letzte Umbau im Gebäude bereits über 20 Jahre zurück. Mitte der 1990er-Jahre wurde just der Dachstock ausgebaut. «Hier oben wird es im Sommer unangenehm heiss», sagt Siegfried. Ein Beschattungskonzept der Dachfenster ist deshalb genauso Teil der Pläne wie neue Beleuchtungen und Toiletten. Genehmigen die Schulbürgerinnen und Schulbürger heute abend den Kredit, sollen die Bauarbeiten während der Sommerferien beginnen und im Herbst abgeschlossen sein. «Wir stehen in den Startlöchern», sagt Siegfried.

Godi Siegfried Schulpräsident Fischingen

Godi Siegfried Schulpräsident Fischingen