Mehr Fläche – mehr Produkte

Am 13. November eröffnet die Migros in Degersheim ihre neue Filiale. In einer Bauzeit von vier Monaten ist ein moderner Supermarkt entstanden.

Drucken
Teilen
Für die Eröffnung gerüstet: Die Migros-Filiale in Degersheim. (Bild: Andrea Häusler)

Für die Eröffnung gerüstet: Die Migros-Filiale in Degersheim. (Bild: Andrea Häusler)

DEGERSHEIM. Auf der 550 Quadratmeter grossen Verkaufsfläche finden die Kunden der Migros-Filiale Degersheim ab dem 13. November eine noch grössere Auswahl an regionalen Frischprodukten als zuvor. Denn die alte Filiale bot rund 200 Quadratmeter weniger Verkaufsfläche.

Zwei Millionen investiert

Die zeitgemässe Ladeneinrichtung und die stimmungsvolle Farbgestaltung sorgen für ein angenehmes Einkaufserlebnis, ebenso wie die grosszügig angelegte Frischeabteilung, in der Früchte und Gemüse, Käse, Fisch, Fleisch und Charcuterie-Produkte in Selbstbedienung angeboten werden, heisst es in der Medienmitteilung der Migros Ostschweiz. Dank der Aufbackstation vor Ort kommen die Kundinnen und Kunden auch in den Genuss von ofenfrischem Brot bis Ladenschluss.

Abgerundet wird das Angebot mit Kolonialwarenartikeln sowie dem Non-Food-Sortiment. Insgesamt hat die Migros Ostschweiz rund 2 Millionen Franken in den neuen Supermarkt in Degersheim investiert.

Dynamischer Filialleiter

Filialleiter ist Raphael Bischof. Der 31jährige Detailhandelsspezialist hat bereits die Lehre bei der Migros Ostschweiz absolviert. Die Migros Degersheim leitet er seit zwei Jahren, davor war er in Bischofszell und Romanshorn stellvertretender Filialleiter, die Migros-Supermärkte Steckborn und Promenade Rorschach führte er interimistisch.

Nachhaltigkeit im Fokus

Wie bei allen Bauprojekten der Migros Ostschweiz steht in Degersheim die Nachhaltigkeit der eingesetzten Materialien im Mittelpunkt. So kommt im Supermarkt unter anderem eine energieeffiziente LED-Beleuchtung zum Einsatz. Diese Lampen haben eine höhere Lebensdauer, benötigen weniger Energie und geben auch weniger Wärme als andere Leuchtmittel ab. Für die Kühlung wird mit CO2 ein natürliches Kältemittel verwendet, das im Gegensatz zu synthetischen Varianten klimaschonender ist. Kühlmöbel der neuesten Generation sorgen mit ihrer hohen Effizienz für eine weitere Energieeinsparung. Auch die Nutzung der Abwärme der gewerblichen Kälte im Heizkreislauf des Supermarkts trägt zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den Ressourcen bei.

Aktionen und Rabatte

Anlässlich der Feier zur offiziellen Eröffnung dürfen sich die Kundinnen und Kunden vom 13. bis zum 15. November auf einen Einkaufsrabatt sowie – vor dem Mittag – eine Bratwurst mit Bürli und Mineralwasser zum Eröffnungspauschalpreis freuen. (pd)

Aktuelle Nachrichten