Medien
Ostschweizer Medien AG übernimmt Newsportal hallowil.ch

Für hallowil.ch zeichnet sich ein Ausweg aus der finanziellen Krise ab. Per 1. Juli wird das lokale Newsportal von der Ostschweizer Medien AG in St.Gallen übernommen.

Andrea Häusler
Drucken
Die Verantwortung für das lokale Newsportal hallowil.ch liegt neu bei der Ostschweizer Medien AG.

Die Verantwortung für das lokale Newsportal hallowil.ch liegt neu bei der Ostschweizer Medien AG.

Bild: Andrea Häusler

Gleich mehrere Unabwägbarkeiten hatten dazu geführt, dass das Wiler Newsportal hallowil.ch, anderthalb Jahre nach dem Ausstieg der Kanawai Medien AG und der Überführung in eine Genossenschaft, in finanzielle Schieflage geriet. Zwar konnte mit der Redaktion der Ostschweizer Medien AG, welche unter anderem dieostschweiz.ch herausgibt, vorübergehende Unterstützung sichergestellt werden, doch dann kam Corona und hernach der Ukraine-Krieg. Beides führte beim Anzeigenverkauf zu erheblichen Einbussen und letztlich dazu, dass das Unternehmen ihre Korrespondentinnen und Korrespondenten nicht mehr honorieren konnte («Wiler Zeitung» vom 23. Mai). Hallowil.ch wurde auf den Prüfstand gestellt – Lösungen mussten her. Diese hatte Thomas Feller, Präsident der Verwaltung der Genossenschaft hallowil.ch, bereits im Mai auf den Juni/Juli in Aussicht gestellt. Jetzt liegen sie vor und es ist klar, wohin die Reise der Onlinezeitung geht.

Übernahme per 1. Juli

Wie erwartet, werden hallowil.ch und dieostschweiz.ch strategisch und personell näher zusammenrücken. Dies kommunizierte die Ostschweizer Medien AG in einem Dokument, das der Redaktion vorliegt. Thomas Feller, aber auch Marcel Baumgartner, Geschäftsführer der Ostschweizer Medien AG und Mitglied der Verwaltung der hallowil.ch-Genossenschaft, waren für eine Stellungnahme zur Zukunft der Genossenschaft oder allfälligen Änderungen der Inhalte oder des Auftritts von hallowil.ch nicht erreichbar.

Die Übernahme von hallowil.ch durch das Ostschweizer Verlagshaus erfolgt per 1. Juli und betrifft den gesamten Redaktions- und Verkaufsbereich. Die redaktionelle Verantwortung soll an Manuela Bruhin, aktuell Redaktorin bei «Die Ostschweiz», gehen. Sie wird die Aufgabe Mitte August übernehmen. Zwischenzeitlich soll die Publikation von verschiedenen Personen von «Die Ostschweiz» betreut werden. Für die Anzeigeninhalte bleibt Sandra Wagner zuständig.

Die Ostschweizer Medien AG glaubt an die Notwendigkeit des Fortbestands des Onlineportals für die Region Wil und bleibt von dessen Potenzial überzeugt. Die Publikation einzustellen, war deshalb keine Option.