Marienfried nennt sich neu Thurklinik

Die Neubesetzung der Klinikleitung im Marienfried erfolgte im vergangenen November. Nun wurde auch der Name geändert. Ab sofort heisst die traditionelle Institution in Niederuzwil Thurklinik.

Drucken
Teilen

NIEDERUZWIL. Alles neu macht der Mai, heisst es. Bei der Klinik Marienfried hält man sich nicht daran.

Neue Leitung

Im November 2012 wechselten die Inhaber der Klinik Marienfried, Dr. med. Hossein Schams und seine Frau Margrit Schams, in den Verwaltungsrat, während Dr. med. Klaus-Peter Henle die ärztliche Leitung übernahm und Markus Bittmann fortan als kaufmännischer Direktor fungiert. Nun kommt die Veränderung auch im Namen zum Ausdruck – die Klinik Marienfried wird zur Thurklinik.

In Region verankert

Der neue Name kommt nicht von ungefähr. Denn wie die Thur, die sich durch die Landschaft windet, möchte auch die Thurklinik fest in der Region und der Bevölkerung verankert sein und dies auch bleiben. Nachdem sich die einstige Geburtsklinik unter der Führung von Hossein Schams zu einer renommierten Privatklinik mit vielfältigen Fachgebieten entwickelt hat, bleibt die Erweiterung des Leistungsspektrums auch unter neuer Leitung und mit neuem Namen ein zentrales Anliegen.

Mit einem zukunftsorientierten Angebot wird den Patientinnen und Patienten die freie Spitalwahl erleichtert. Sichergestellt wird die hohe medizinische Qualität ausschliesslich durch erfahrene Fachärzte mit eigener Praxis, womit die optimale Vor- und Nachbehandlung ausserhalb der Klinik gewährleistet ist. Anerkannt ist das Traditionshaus in Niederuzwil jedoch nicht nur aufgrund moderner Behandlungskonzepte und spezifischer Kompetenz – es sind vor allem auch die herzliche und familiäre Atmosphäre sowie das wohnliche Umfeld, die von den Patienten geschätzt werden. Auch in Zukunft, unter dem neuen Namen Thurklinik. (pd)

Aktuelle Nachrichten