«Marienfried» in neuem Kleid

Die umfangreichen Bauarbeiten am Altersheim Marienfried sind abgeschlossen. Insgesamt wurden in den vergangenen Jahren 4,2 Millionen Franken investiert. Nun konnten die neuen Räume in Betrieb genommen werden.

Philipp Stutz
Merken
Drucken
Teilen

NIEDERUZWIL. Das Altersheim Marienfried, Haus für Betagte, mitten im Dorfzentrum Niederuzwil und nahe bei Kirche und Läden, bietet maximal 58 Betten in Einzelzimmern an. Das Heim wird seit 1997 durch den Zweckverband Pflegeheim Uzwil geführt, welcher auch das Alters- und Pflegeheim Sonnmatt betreibt.

Umfangreiche Renovation

Der «Marienfried» glich in den vergangenen Jahren einer Dauerbaustelle. Nun konnten die letzten Arbeiten erledigt werden. Dazu zählen die Aussenrenovation, der Umbau des Eingangsbereichs und der Neubau eines einladenden, grosszügig dimensionierten «Kafis» mit 50 Sitzplätzen.

Lärmige Bauzeit zu Ende

Eine lärmige Bauzeit mit vielen Einschränkungen ist nun zu Ende gegangen. Und die 58 Bewohnerinnen und Bewohner wie auch die Mitarbeitenden sind froh, dass nun endlich wieder Ruhe eingekehrt ist.

Im Beisein von Architekten und Künstlern, welche Eingang und Park gestaltet haben, sowie der Heimkommission wurde der Betrieb mit einer schlichten Feier eröffnet. Zusammen mit dem Abschluss der Renovationsarbeiten werden das Altersheim Marienfried und das Alters- und Pflegeheim Sonnmatt künftig unter dem Namen «Seniorenzentrum Uzwil» auftreten. region uzwil 39