Lokale Präsenz und digitale Flexibilität kombiniert: Die Valiant Bank hat in Wil eine Geschäftsstelle eröffnet

Die Valiant Bank hat am Donnerstag an der Oberen Bahnhofstrasse in Wil ihre zweite Ostschweizer Geschäftsstelle eröffnet.

Christof Lampart
Drucken
Teilen
Das Wiler Valiant-Team um Filialleiterin Katrin Ruckstuhl (Mitte) umfasst derzeit fünf Personen und soll auf Anfang 2020 noch um eine sechste erweitert werden. (Bild: Christof Lampart)

Das Wiler Valiant-Team um Filialleiterin Katrin Ruckstuhl (Mitte) umfasst derzeit fünf Personen und soll auf Anfang 2020 noch um eine sechste erweitert werden. (Bild: Christof Lampart)

«Wir haben es geschafft: Wir sind endlich vom Genfersee bis hin zum Bodensee, auf der ganzen Achse quer durch die Schweiz, vertreten.»

Martin Vogler, Mitglied der Valiant-Geschäftsleitung und als solches für die Privat- und Geschäftskunden verantwortlich, strahlte am Donnerstag, bei der Eröffnung der schweizweit nunmehr 94.Valiant-Filiale, übers ganze Gesicht, als er dies sagte.

Mit dem Schritt in den Osten des Landes kommt die ursprünglich in der Westschweiz beheimatete, über 120 Jahre alte Bank, nun ihrem lang gehegten Ziel näher, schon bald in der ganzen Schweiz mit regional verankerten Filialen ihrem Geschäft nachgehen zu können. Damit dies aber ebenso nachhaltig wie erfolgreich geschehen könne, müsse man als Finanzdienstleister physisch vor Ort präsent sein, weshalb man sich dazu entschlossen habe, zu expandieren – sagte Vogler vor den über 50 Gästen in der Wiler Filiale an der Oberen Bahnhofstrasse 27.

Wil hat für Valiant die «Idealgrösse»

Die Regionenleiterin Privat- und Geschäftskunden Ostschweiz, Adeline Düing, erläuterte, warum Wil für Valiant ein attraktiver Standort ist.

«Zuerst ist Wil eine innovative Stadt, in der viel läuft. Aber auch die Stadtgrösse an sich ist für uns ideal, um lokal-regional Fuss fassen zu können.»

Darüber hinaus wachse die Wiler Wirtschaft und die Stadt böte in ihrem Umfeld berufliche Weiterbildungs- und Entwicklungsperspektiven und sei ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort mit hoher Lebensqualität. «Das sind alles Gründe, um uns hier als Bank niederzulassen», betonte Düing. Geleitet wird die Wiler Filiale von Katrin Ruckstuhl, die einem Team mit fünf Mitarbeitenden vorsteht.

Wie bei der Valiant-Filiale in St.Gallen handelt es sich auch beim Wiler Ableger um einen neuen Typ von Geschäftsstelle. Wer die Filiale betritt, wird per Video von einem Sachbearbeiter auf einem Grossbildschirm begrüsst. Nach der ersten Bedürfnisabklärung kann man entweder direkt einen Termin – entweder vor Ort oder bei sich zu Hause, bzw. in der Firma – abmachen oder, wenn es sich um eine einfache Besorgung wie einen Geldbezug handelt, diese gleich selbst «online» abwickeln. Auch die Eröffnung eines Kundenkontos geschieht, unterstützt durch einen Videoberater, schnell und ohne Papierkram «per Mausklick».

Hypotheken: Aus fünf Vorschlägen aussuchen

Als Besonderheit bietet die Valiant Bank einen Hypothekenvergleich. Wer sich für eine Hypothek für selbstbewohntes Wohneigentum interessiert, erhält fünf Hypotheken empfohlen – wovon eine von Valiant ist, die anderen von vier Mitbewerbern wie Pensionskassen, Versicherungen oder Stiftungen. Die Kunden können also die Angebote vergleichen und sich frei für das für sie Beste entscheiden; die Kundenbeziehung bleibt jedoch nach wie vor bei Valiant.

Hinweis: Morgen Samstag, 16.November, lädt die Valiant-Filiale in Wil die Bevölkerung zu einem Tag der offenen Tür ein.