Lokale Künstler in der Scheune

Erstmals beherbergt die renovierte Scheune am Postweg in Bronschhofen eine Ausstellung. Die Klöpplerinnen Esther Reisinger und Monika Pelli präsentieren zusammen mit Schnitzer Martin Hugger Kunsthandwerk, das Freude bereitet.

Peter Mesmer
Drucken
Teilen

BRONSCHHOFEN. Der helle Raum in Bronschhofen ist ideal für Ausstellungen jeder Art. Das zeigt sich momentan. Noch bis am kommenden Samstag zeigen drei lokale Kunsthandwerker einen Querschnitt durch ihre kreative Schaffenskraft. Viele der ausgestellten Objekte passen hervorragend in die bald beginnende Vorweihnachtszeit. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall, erst recht dann, wenn noch nach dem richtigen Weihnachtsgeschenk gesucht wird.

Die Schnitzereien und Klöppelspitzen können diese Woche, jeweils von 15 bis 20 Uhr, und am Samstag, von 13 bis 19 Uhr, bewundert werden.

Geklöppelte Meisterwerke

Die ersten drei Ausstellungstage waren ein Riesenerfolg. «Ich hätte nie damit gerechnet, dass uns derart viele Leute die Ehre ihres Besuches erweisen», erzählte Monika Pelli aus Bronschhofen mit grosser Freude.

Sie hat zusammen mit ihrer langjährigen Handarbeitskollegin Esther Reisinger aus Wil die verschiedensten Klöppelarbeiten ausgestellt.

Auf besonders grosses Interesse stiessen die herzigen kleinen Englein und natürlich, aus baldigen Aktualitätsgründen, der filigrane Weihnachtsschmuck. Richtige Hingucker sind die verschiedenen Bilder, aber auch die Wandschmuckobjekte oder die verschiedensten Deckchen, welche äusserst dekorativ wirken.

Kraft und Fingerspitzengefühl

Aber nicht nur beim Klöppeln ist Feinarbeit angesagt. Obwohl der kräftige Martin Hugger aus Sirnach bei der Bearbeitung von Hartholz einige Kraft aufwenden muss, braucht er grosses Fingerspitzengefühl, um bei den verschiedenen Tierfiguren, Frauenakten oder Holztafeln auch die kleinsten Details herauszuarbeiten. Der leidenschaftliche Schnitzer zeigt in Bronschhofen einen Querschnitt seiner Werke.

Besonders beliebt sind die verschiedenen Uhren, aktuell natürlich die Weihnachtskrippen mit den geschnitzten Figuren. Ins Auge stechen ein einmalig schöner Alpaufzug und, was den Leuten ebenfalls sehr gefällt, die kleinen Preisschilder mit moderaten Preisen.

Aktuelle Nachrichten