LIVETICKER ZUM NACHLESEN
Ein munteres Hin und Her: So kam der FC Wil zur ersten Punkteteilung in dieser Saison

Der FC Wil spielt gegen den FC Thun im heimischen Bergholz 2:2. Es ist ein Punkt, mit dem die Wiler leben können. Sie drehen einen Rückstand in eine Führung, müssen aber am Ende doch froh um einen Zähler sein. Es ist das erste Remis der Äbtestädter in dieser Saison.

Pascal Ibig
Drucken
Teilen
Alex Frei und der FC Wil haben den zweiten Heimsieg der Saison knapp verpasst.

Alex Frei und der FC Wil haben den zweiten Heimsieg der Saison knapp verpasst.

Bild: Michael Zanghellini, Freshfocus

Der Liveticker FC Wil - FC Thun:

Schluss

Für heute soll es das gewesen sein. Ich bedanke mich für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Abend. Bis bald.

Ausblick

Weiter geht es für den FC Wil am kommenden Freitagabend mit dem Cup 1/16-Final in Yverdon. Auch von dieser Partie berichten wir mit einem Liveticker.

Schlussfazit

Die Wiler können mit diesem Punkt sicherlich leben. Obschon sie den Rückstand gedreht haben, müssen Sie in der Schlussphase auch glücklich sein, kassieren sie nicht einen weiteren Treffer. In der zweiten Halbzeit war Thun aktiver. Sie verschossen zudem einen Penalty. Die Wiler machten es besser und versenkten den Elfmeter. Dass die Äbtestädter nicht als Sieger vom Platz gehen, ist sicher auch der offensiven Qualität Thuns geschuldet.

Schlusspfiff

Aus und vorbei. Der FC Wil und der FC Thun trennen sich 2:2.

94. Minute

Und nochmals die Thuner: Gerndt kommt über die rechte Seite und legt den Ball in die Mitte zu Kyeremateng. Dieser bringt es fertig, den Ball aus vier Metern neben das Tor zu setzten. Uff.

92. Minute

Praktisch keine Entlastung mehr für die Wiler. Powerplay der Thuner.

90. Minute

Es werden mindestens fünf Minuten nachgespielt.

90. Minute

Was für eine Chance für die Wiler: Brahimi bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum. Dort steht Jones, der es tatsächlich zustande bringt, alleine vor dem Tor über den Ball zu schlagen. Ai, ai ai.

88. Minute

Die Thuner drücken nun auf den Siegtreffer. Die Wiler versuchen, Ruhe ins Spiel zu bringen, was ihnen nicht immer gelingt.

86. Minute

Da zeigt Gerndt, dass er noch immer Klasse hat. Nach einem Eckball der Thuner nimmt er den Ball an der Strafraumkante direkt volley aus der Luft. Die Kugel geht nur ganz knapp über die Latte des Wiler Tors.

85. Minute

Die Wiler tun nun gut daran, die letzten Minuten konzentriert zu spielen, damit sich die Ereignisse aus dem Vaduz-Match nicht wiederholen.

84. Minute

Noch ein Wechsel bei den Wilern: Zumberi verlässt das Feld für Neuzugang Reichmuth.

82. Minute

TOOOR für den FC Thun durch Dorn zum 2:2-Ausgleich. Nach einem Eckball verlängert Bürki den Ball zum hinteren Pfosten, wo Dorn steht und den Ball frei aus drei Metern über die Linie befördern kann. Es kann wieder von vorne beginnen.

80. Minute

Noch ein Wechsel bei den Wilern: Für Lukembila, der verletzt das Feld verlässt, spielt neu Filip Frei.

79. Minute

Letzter Wechsel bei den Thunern: Anstelle von Dzonlagic spielt neu Kyeremateng.

78. Minute

Die Wiler treffen schon wieder ... den Pfosten. Diesmal ist es Bahloul, der den Ball ans Gehäuse setzt.

77. Minute

940 Zuschauer sind heute im Bergholz. So viele wie noch nie in dieser Saison.

75. Minute

Da hat Lukembila Glück. Nach einem harten Einsteigen sieht er von Schiedsrichter Schärli nicht die zweite gelbe Karte. Sonst hätte er vorzeitig unter die Dusche gemusst.

71. Minute

Wechsel bei den Wilern: Silvio verlässt den Platz. Für ihn kommt Jones.

70. Minute

Die Thuner versuchen es. Dos Santos bringt den Ball in den Strafraum. Dort verpasst der Ex-Wiler Havenaar den Ball nur um die berühmte Schuhnummer. Und Havenaar hat grosse Schuhe.

65. Minute

Die nächste gelbe Karte: Dorn sieht sie nach einem Foul am Lukembila.

64. Minute

Dreifachwechsel bei den Thunern: Schüpbach kommt für Wetz, Gerndt spielt neu für Chihadeh und Castroman macht Platz für Dos Santos.

63. Minute

TOOOOOR für den FC Wil per Foulpenalty durch Bahloul zum 2:1. Er schiesst den Ball nicht wirklichi platziert. Aber genug hart, sodass der Ball unter Hirzel durchgeht. Dritter Saisontreffer des Sommer-Neuzugangs.

62. Minute

Penalty für die Wiler. Havenaar foult Dickenmann im Strafraum und Schiedsrichter Schärli zeigt sofort auf den Punkt.

58. Minute

Ein Nachtrag zur Penalty-Szene: Es gibt noch einige Verwarnungen. Lukembila sieht für das Handspiel gelb. Chihadeh und Kamber, weil sie etwas zu heftig aneinander geraten sind.

57. Minute

Castroman läuft an und schiesst in flach in die linke Ecke. Keller ist aber zur Stelle und kann den Penalty parrieren. Stark.

56. Minute

Peantly für Thun, nachdem Lukembila den Ball im Strafraum mit der Hand gespielt hat.

54. Minute

Eine sehr gute Chance für die Wiler: Dickenmann zieht von der rechten Seite in die Mitte und spielt den Ball zu Lukembila. Torhüter Hirzel kommt aber gut raus und kann den Winkel so verkürzen, dass Lukembila nur den Torhüter anschiessen kann. Der Nachschuss von Lukembila geht dann ins Aus.

53. Minute

Viel ist noch nicht passiert in dieser zweiten Halbzeit. Die Thuner versuchen offensiv Akzente zu setzten, die Pässe sind aber zu ungenau.

48. Minute

Izmirlioglu muss gepflegt werden. Es geht aber weiter für ihn.

46. Minute

Für die zweite Halbzeit gibt es bei den Wilern einen Wechsel. Für Sauter spielt neu Talabidi. Die Thuner haben nicht weiter gewechselt.

46. Minute

Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Pause

Die Mannschaften kehren zurück. Gleich geht es weiter mit FC Wil gegen FC Thun. Wer geht hier als Sieger vom Feld?

Pausenfazit

Der Anfang der Partie war von einer Abtastphase geprägt, in der beide Mannschaften in der Offensive nicht wirklich präsent waren. Nach etwa 20 Minuten zogen die Thuner dann das Tempo an und waren oft nahe am ersten Treffer dran. Dass dieser dann auch fiel, war er verdient. Mit dem Ausgleich der Wiler konnte nicht wirklich gerechnet werden. Die Gastgeber reagierten aber umgehend. In der zweiten Halbzeit wird es für die Wiler darum gehen, dass sie in der Offensive mehr Akzente setzten können, damit sie wieder mehr Entlastung haben und die Thuner nicht einen Angriff nach dem anderen aufziehen können.

Pausenpfiff

Das war's mit Halbzeit eins: Der FC Wil und der FC Thun gehen mit einem 1:1 in die Kabine.

45. Minute

Er werden mindestens zwei Minuten nachgespielt.

45. Minute

Nun der Wechsel bei den Thunern: Für Schwizer ist neu Josué auf dem Feld.

44. Minute

Die Wiler in Überzahl, nachdem Torschütze Schwizer nach einem Zweikampf im Mittelfeld behandelt werden musste. Er ging direkt in die Kabine. Es geht also nicht weiter für ihn.

38. Minute

TOOOOOOR für den FC Wil durch Lukembila zum 1:1-Ausgleich. Was für eine Reaktion der Gastgeber. Da waren die Thuner für einmal weit aufgerückt. Dickenmann kommt über die rechte Seite und flankt den Ball in den Strafraum. Dort ist Brahimi, der aus zehn Metern Goalie Hirzel anschiesst. Lukembila reagiert am schnellsten und köpft den Ball zum Ausgleich ins Tor.

37. Minute

Alex Frei sieht die gelbe Karte, weil er sich zu heftig beschwert hat, da der Ball vor dem Tor im Aus gewesen sein soll.

36. Minute

TOOOOR für den FC Thun durch Schwizer zum 0:1.. Schwizer tankt sich durch die Wiler Abwehr. Ganze fünf Spieler können ihn nicht vom Ball trennen. Auf Höhe des Penaltypunktes zieht er ab. Keller kann den Ball noch abwehren, aber direkt wieder in die Füsse von Schwizer, der nun ohne Mühe zum 0:1 trifft.

31. Minute

War für eine Chance für die Thuner: Izmirlioglu vertändelt am eigenen Strafraum den Ball an Chihadeh. Dieser zieht ab. Der Ball geht aber übers Tor. Hätte er den besser postierten Castroman vor dem Tor gesehen, wären die Thuner wohl in Führung gegangen.

29. Minute

Die Thuner ziehen das Tempo an. Es fehlt zuweilen wenig, und die Wiler wären in Rückstand. Oftmals kommt aber der letzte Pass bei den Gästen nicht an. Oder ein Spieler steht im Offside.

26. Minute

Chihadeh gibt einen Schuss ab. Er wollte aber anscheinend das Offside umgehen, indem er nicht vorwärts spielt. Einwurf gibt's für die Wiler.

20. Minute

Das war ganz knapp: Wetz bringt eine Flanke von der rechten Seite in den Strafraum. Vor dem Wiler Tor verpasst Chihadeh völlig frei um eine Zehenspitze.

18. Minute

Nun wieder die Wiler: Bahloul versucht es wie gegen Kriens mit einem Schlenzer aus 20 Metern. Diesmal geht der Ball aber knapp drüber.

16. Minute

Die Thuner mit einigen Standardsituationen. Die Wiler können die Situationen aber jeweils klären.

11. Minute

Da zittert das Gebälk des Thuner Tors. Nach einer schönen Ballstafette spielt Lukembila den Ball in den Strafraum. Dort verpasst Kamber zwar den Ball, Dickenmann ist aber da. Er zieht aus 16 Metern ab und hämmert den Ball ans statt ins Tor.

10. Minute

Freistoss für die Thuner aus halblinker Position: Der Ball kann aber ohne Mühe von Sauter geklärt werden.

9. Minute

Erste Verwarnung des Spiels: Izmirlioglu sieht nah einem Foul an Bürki die gelbe Karte.

6. Minute

Die Thuner stehen hoch und versuchen früh zu stören. Die Wiler probieren es mit langen Bällen. Sowohl die Thuner wie auch die Wiler bis anhin mit überschaubarem Erfolg.

3. Minute

Silvio versucht es ein erstes Mal von der Strafraumgrenze aus. Sein Ball geht aber übers Tor. Die Wiler hätten gerne einen Eckball zugesprochen bekommen, Schiedsrichter Schärli gibt aber Abstoss.

2. Minute

Erste vielversprechende Aktion für die Thuner: Chihadeh steht aber am Ende im Offside. Er wäre aber sowieso nicht an den Ball gekommen.

1. Minute

Anpfiff im Bergholz. Auf geht's zum heutigen Heimspiel.

17:57 Uhr

Heute sind deutlich mehr Zuschauer im Bergholz als noch an den ersten beiden Heimspielen, was sicherlich am schöneren Wetter liegt. Auch schon zu sehen ist, dass es wieder Gästefans im Stadion hat. Es haben doch einigen Thuner den Weg nach Wil gefunden.

17:56 Uhr

Das Spiel wird geleitet von Schiedsrichter David Schärli aus Oberkirch im Kanton Luzern.

17:55 Uhr

Seit dieser Runde dürften die Klubs jeweils neun Wechselspieler auf der Bank haben. Sie merken es schon am Konjunktiv: Weder die Wiler noch die Thuner haben neun Spieler auf der Bank. Bei den Wilern sind es sieben, bei den Thuner acht.

17:54 Uhr

Thuns Trainer Carlos Bernegger schickt ebenfalls in einem 4-2-3-1-System folgende Spieler aufs Feld. Das Tor hütet wie immer Hirzel. Die Abwehr bilden von rechts her gesehen Wetz, Havenaar, Bürki und Dorn. Defensiv im Mittelfeld laufen Rüdin (rechts) und Roth auf. Im offensiven Mittelfeld spielen von rechts nach links Dzonlagic, Castroman und Schwizer. Im Sturm bei den Gästen soll Chihadeh für Gefahr sorgen.

17:51 Uhr

Kommen wir nun zu den Mannschaftsaufstellungen. Der FC Wil spielt in einem 4-2-3-1-System mit Keller im Tor. De Mol nimmt nach seiner Nationalmannschaftsreise also auf der Bank Platz. Die Abwehr bilden von rechts nach links Dickenmann, Izmirlioglu, Sauter und Brahimi. Im defensiven Mittelfeld laufen Kamber (rechts) und Ndau auf. Offensiv im Mittelfeld spielen von rechts her gesehen Bahloul, Zumberi und Lukembila. Einziger Stürmer heute ist Silvio. Captain Muntwiler fehlt auch heute wegen muskulärer Probleme.

17:47 Uhr

Seit genau einem Jahr ist Alex Frei nun Trainer des FC Wil. Das allererste Heimspiel unter Übungsleiter Frei wurde übrigens gegen den FC Thun ausgetragen und brachte einen 3:1-Heimsieg für die Ostschweizer. Die anderen drei Vergleiche dieser beiden Teams in der Saison 2020/2021 gingen aber alle an die Berner Oberländer. Und heute?

17:44 Uhr

Während die Wiler voll im Saft sind und aufgrund von Corona-Nachtragsspielen keine Länderspielpause hatten, sind die Berner Oberländer schon seit über drei Wochen ohne Ernstkampf. Ihr Heimspiel gegen Stade Lausanne-Ouchy musste wegen Covid-19-Fällen bei den Waadtländern auf kommenden Dienstag verschoben werden.

17:41 Uhr

Schon über einen Monat ist es her seit dem letzten Heimspiel des FC Wil. Viel ist seither gegangen. Sieg im Cup, Coronafälle, Niederlage in Neuenburg, Erfolg in Kriens. Was hält die Wiler Wundertüte heute für uns bereit? Herzlich willkommen aus dem Sportpark Bergholz zum Spiel der sechsten Challenge-League-Runde zwischen dem FC Wil und dem FC Thun. Pascal Ibig tickert durch einen hoffentlich kurzweiligen Vorabend.

Aktuelle Nachrichten