LIVETICKER ZUM NACHLESEN
Standesgemässer Erfolg: Der FC Wil gewinnt den Test gegen den SC Brühl

Die Wiler gewinnen das zweitletzte Vorbereitungsspiel vor dem Saisonstart gegen den SC Brühl aus der Promotion League im heimischen Bergholz standesgemäss mit 3:0. Torschützen sind Amel Rustemoski, Kastrijot Ndau und Noah Jones.

Pascal Ibig
Merken
Drucken
Teilen
Mergim Brahimi kam gegen Brühl nicht zum Einsatz.

Mergim Brahimi kam gegen Brühl nicht zum Einsatz.

Bild: Marc Schumacher, Freshfocus

Der Liveticker FC Wil - SC Brühl aus dem Bergholz:

Schluss

Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr Interesse und wünsche einen schönen Freitagabend.

Ausblick

Bereits morgen Samstag geht es für den FC Wil weiter, wenn er um 14.00 Uhr in der Swisspor-Arena in Luzern auf den Cupsieger der vergangenen Saison trifft. Auch von diesem Spiel berichten wir mit einem Liveticker.

Schlussfazit

Der FC Wil gewinnt gegen den SC Brühl mit 3:0 In der ersten Halbzeit waren die WIler die spielbestimmende Mannschaft. In der zweiten Hälfte gingen es die Gastgeber ruhiger an und liessen die Gäste etwas ins Spiel kommen. Die Brühler hätten aufgrund ihrer Leistung in der zweiten Halbzeit ein Tor verdient, mehr aber nicht. Zu abgeklärt waren die Wiler während der gesamten Spielzeit.

Schlusspfiff

Aus, vorbei. Die meisten der 113 Zuschauer sind erfreut über den 3:0 Sieg des FC Wil gegen den SC Brühl.

87. Minute

Gibt es hier noch den Ehrentreffer? Die Brühler wollen anscheinend nicht ohne Tor abreisen. Sie machen nun mehr Druck. Die Abschlüsse gehen aber weit am Tor vorbei, sofern es überhaupt dazu kommt.

81. Minute

Erster und wohl einziger Wechsel beim FC Wil: Talabidi geht vom Feld und wird durch Krunic ersetzt.

76. Minute

Die Wiler nehmen das Heft wieder mehr in die Hand. Ein weiteres Tor schaute aber bisher nicht raus.

71. Minute

Die Gastgeber mal wieder mit einer Chance: Ndau mit einem Freistoss von der Strafraumgrenze. Der Ball geht aber in die Mauer statt über diese.

64. Minute

Der SC Brühl hat übrigens gestern bereits gegen einen FCW gespielt. Auf dem Trainingsplatz der Schützenwiese gab es beim FC Winterthur eine 0:7-Niederlage. Somit haben die Brühler das Stängeli voll und insgesamt zehn Gegentore in den vergangenen 24 Stunden kassiert.

57. Minute

TOOOOR für den FC Wil durch Jones zum 3:0. Nach einer Flanke von rechts bekommt der Wiler Offensivmann den Ball am linken Pfosten vor die Füsse. Er bezwingt den Torhüter aus kurzer Distanz, wobei der Ball nicht wirklich platziert oder hart aufs Tor kam. Den hätte der Goalie durchaus halten können.

52. Minute

Von Spielfluss ist momentan nicht wirklich etwas zu sehen. Viele Fouls auf beiden Seiten, dafür keine Chancen.

47. Minute

Eine gute Chance für die Gäste: Wils Miranda verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung. Eberle geht alleine aufs Tor zu, setzt den Ball aber links neben den Pfosten.

46. Minute

Weiter gehts hier mit der zweiten Halbzeit. Diesmal stossen die Wiler an. Bei den Wilern gab es keinen Wechsel in der Pause. Bei Brühl schon.

Pausenfazit

Die Wiler zeigten eine souveräne erste Halbzeit. Sie war begünstigt dadurch, dass die Gäste aus dem Krontal offensiv harmlos waren. Keinen einzigen Schuss aufs Tor der Gastgeber brachten sie zustande. Der FC Wil war offensiv präsent, machte aber zeitweise zu wenig aus seiner Überlegenheit. So hätten die Wiler auch mit einem 3:0 in die Kabine gehen können.

Pausenpfiff

Der Schiedsrichter bittet pünktlich zum Pausentee. Der FC Wil geht gegen den SC Brühl mit einer 2:0-Führung in die Kabine.

40. Minute

Die Wiler mit einer Topchance: Saho Sarho mit einer Flanke von der rechten Seite in den Strafraum. Da taucht Jones vollkommen blank vor dem Torwart auf. Er bringt es jedoch zustande, aus fünf Metern den Goalie anzuschiessen. Das hätte das 3:0 sein müssen.

36. Minute

TOOOOR für den FC Wil durch Ndau zum 2:0. Ismaili wird zweimal von einem Brühler Verteidiger geblockt. Den zweiten Abpraller bekommt Ndau vor die Füsse. Dieser hat keine Probleme, flach auch 16 Metern zum 2:0 zu treffen.

34. Minute

Die Wiler spielen heute mit anderen Rückennummern als normal. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie die regulären Trikots für das morgige Spiel gegen den FC Luzern «sparen »wollen.

29. Minute

Die Gastgeber haben weiterhin viel den Ball, kreieren sich aber kaum noch Chancen. Die Brühler konzentrieren sich aufs Verteidigen. Und wenn sie mal einen Angriff lancieren, dann mit einem langen Ball, der keine Gefahr bringt.

22. Minute

Die Wiler belohnen sich also früh für ihren Aufwand. Kann der SC Brühl reagieren?

18. Minute

TOOOOR für den FC Wil durch Rustemoski zum 1:0. Talabidi kommt über die rechte Seite und bringt den Ball in den Strafraum. Dort dreht sich Rustemoski schön um seinen Gegenspieler, erwischt den Torwart auf dem falschen Fuss und trifft flach in die rechte Ecke. Wil führt.

14. Minute

Die Wiler weiterhin mit deutlich mehr Spielanteilen. Die Brühler beschränken sich immer mehr aufs Kontern, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden.

10. Minute

Der FC Wil hat das Heft nun in die Hand genommen. Die Flanken kommen von links und von rechts in den Strafraum der Brühler. In der Mitte verpassen es die Äbtestädter aber wiederholt, den Ball auf oder gar ins Tor zu bringen.

7. Minute

Die Gäste müssen bereits ein erstes Mal wechseln: Nach einem Schuss von Ismaili verletzt sich Torhüter Berisha bei der Parade. Attifi ersetzt ihn.

4. Minute

Die Wiler sind aufsässig in den ersten Minuten. Die Gäste aus St. Gallen halten aber dagegen.

1. Minute

Das Spiel ist freigegeben. Auf gehts zum zweitletzten Wiler Test vor dem Meisterschaftsstart.

19.28 Uhr

Geleitet wird das Spiel von Marijan Drmic.

19:26 Uhr

Beim SC Brühl im Tor steht Berisha. Ebenfalls bei den Gästen auf dem Feld stehen Kucani, Spindler, Dauti, Zulic, Frick, Traber, Wörnhard, Dauti, Mujic und Blasucci.

19:24 Uhr

Die Aufstellungen sind bekannt. Bei den Wilern im Tor steht De Mol. Ferner laufen auf: Rustemoski, Talabidi, Jones, Ndau, Muntwiler, Ismaili, Heule, Abazi, Miranda und der Testspieler Saho Sarho auf.

19:19 Uhr

Challenge League gegen Promotion League lautet der Vergleich. Während die Kronen noch etwas Zeit haben in der Vorbereitung, befinden sich die Wiler auf der Zielgeraden. In gut einer Woche geht es mit dem Heimspiel gegen den FC Vaduz los. Zuerst aber stehen an diesem Wochenende noch die letzten beiden Testspiele an. Nach dem heutigen Match gegen Brühl geht es morgen in die Innerschweiz, wo die Wiler ab 14.00 Uhr in der Swisspor-Arena auf den Super-League-Klub FC Luzern treffen. Auch davon werden wir mit einem Liveticker berichten.

19:16 Uhr

Der FC Wil ist zurück aus den kurzen Ferien - und testet. Herzlich willkommen aus dem Sportpark Bergholz zum Vorbereitungsspiel gegen den SC Brühl. Pascal Ibig tickert für Sie durch den Abend.