Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

«Lismen» für einen guten Zweck

Sie habe jetzt ständig Feierabend, scherzt Frida Schlegel aus Schwarzenbach. Seit Eröffnung der Filiale in Uzwil war sie an der Kasse tätig und fand stets Gefallen an ihrem Alltag. «Mir sagte der Kontakt mit den Kunden zu, es war immer abwechslungsreich und auch untereinander lief es gut.» Die langjährige Zusammenarbeit mit ihren Kolleginnen, mit denen sie nun fast gleichzeitig pensioniert wurde, bleibt ihr in bester Erinnerung. Das Gemeinschaftsgefühl war gross, auch wenn die Mitarbeiterinnen der Präsenzzeiten wegen nie zusammen Pause machen konnten. Der zunehmende Druck war auch ihrer Ansicht nach spürbar gewesen. «Den Stress vermisse ich tatsächlich nicht.»

Deshalb schätzt es Frida Schlegel nun, alles gemächlich angehen zu können. Und dennoch habe sie immer etwas zu tun. In ihrer neugewonnenen Freizeit nimmt sie sich gerne noch intensiver ihrer Mutter an und pflegt sie. Ausserdem geht sie nun regelmässig auf Wandertouren. Und sie «lismet», was das Zeug hält. «Momentan bin ich mit Baby-Finken beschäftigt, und einem Schal für einen guten Zweck», erzählt sie. Auf den Frühling freut sich die ehemalige Coop-Mitarbeiterin ganz besonders. Dann, wenn die Sonne scheint, alles blüht und der Garten ruft. Wie gleich einige Kolleginnen und Kollegen ihres ehemaligen Teams ist für sie die Arbeit im Garten ein wunderbarer Ausgleich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.