Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Letztmals «Chinderhüeti» im Park

Die Kita Chinderhus Rägeboge hat im Mai das Projekt «Samstagsbetreuung im Park» aufgegleist. Das Interesse lässt zu wünschen übrig. Auch mit Betreuungsanfragen wird die Kita zurzeit nicht überrannt.
Annina Quast
Der Garten des Chinderhus Rägeboge ermöglicht den Kindern naturnahe Abenteuer und Erlebnisse. (Bild PD)

Der Garten des Chinderhus Rägeboge ermöglicht den Kindern naturnahe Abenteuer und Erlebnisse. (Bild PD)

Um Müttern und Vätern ein gemütliches Einkaufen oder einen ruhigen Vormittag zu ermöglichen, rief das Team des Chinder-hus Rägeboge in Uzwil die «Kinderbetreuung im Park» ins Leben. Mit dem Projekt gestartet wurde im Mai. Ausgenommen während der Sommerferien, konnten und können die Kinder an sieben auf die Monate verteilten Samstagvormittagen zur Betreuung in die Kindertagesstätte gebracht werden. Das Angebot richtet sich an Kinder ab zwei Jahren. Beaufsichtigt werden diese jeweils zwischen 9 und 12 Uhr.

Es sind aber nicht nur Kinder willkommen, die bereits während der Woche in der Kita betreut werden. Das Projekt soll vor allem interessierte Neulinge anziehen und basiert auf freiwilligem Engagement des Rägeboge-Teams. Der letzte betreute Samstag wird der 15. September sein. Für die Betreuung, die ausschliesslich im Freien stattfindet, zahlen die Eltern einen Unkostenbeitrag von zehn Franken.

Weniger Anmeldungen seit dem Umzug

Die Nachfrage nach dem Angebot hat sich bisher in Grenzen gehalten. Die beiden Krippenleiterinnen, Daniela Eilinger und Judith Suter, rätseln noch um die Gründe. «Wir haben genügend Werbung gemacht», macht Daniela Eilinger deutlich. Das Wetter spiele natürlich auch noch immer eine grosse Rolle, ergänzt Judith Suter.

Vor gut zwei Jahren zog das Chinderhus Rägeboge vom Haus Sonnenberg in das neue Heim Blumenfeld in die unmittelbare Nachbarschaft des Schüelerhus. «Seit dem Umzug sind die Anmeldungen für Betreuungsplätze zurückgegangen», sagt Daniela Eilinger. Davor habe die Kita nie Probleme gehabt, ihre Plätze zu füllen. «Die Betreuung am Samstag war deshalb auch für Werbezwecke gedacht», erklärt Daniela Eilinger weiter. Doch nach wie vor seien einige der zur Verfügung stehenden 30 Plätze noch frei. Eine grössere Wirkung erzielten Anzeigetafeln am Bahnhof in Uzwil. Viele Interessierte hätten darauf reagiert und Anmeldungen eingereicht. «Was uns überraschte war, dass viele überhaupt nichts von unserer Existenz zu wissen schienen. Als ob die Kita nach dem Domizilwechsel ein Stück weit in Vergessenheit geraten wäre», sagt Daniela Eilinger.

An ihrem alten Standort sei die Kita von aussen besser sichtbar gewesen, während sie nun etwas versteckter liege, räumt die ausgebildete Kleinkinderzieherin und stellvertretende Krippenleiterin ein. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen sei grundsätzlich aber vorhanden, schliesslich sei das Chinderhus Rägeboge, neben Tagesmüttern, das einzige Betreuungsangebot in Uzwil und Oberuzwil. Das nahe gelegene Schüelerhus betreut die Kindergarten- und Schulkinder. Eine schlechtere Leistung nach dem Umzug sei mit Sicherheit nicht der Grund. Im Gegenteil. Das neue Heim verfügt über einen grossen Garten und wurde vor dem Einzug der Kinderkrippe grosszügig umgebaut. Zuvor befand es sich in Privatbesitz.

Doppelte Krippenleitung

Die Kindertagesstätte wurde 1995 von Daniela Eilinger ins Leben gerufen. Ein Jahr später stiess dann Judith Suter zum Team hinzu. Mit der Vereinsgründung im Jahr 2003 konnte die Unterstützung der Gemeinden Uzwil und Oberuzwil gewonnen werden. Finanziell wird die Krippe von den Beiträgen der beteiligten Gemeinden, der Firma Bühler AG und den Eltern der betreuten Kinder getragen.

Hinweis

Am 28. und 29. September führt das Chinderhus Rägeboge einen Stand am Herbstmarkt in Uzwil. Dann und dort besteht die Möglichkeit, sich direkt über das Angebot zu informieren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.